Auflösung der HandballGeimeinschaft Rosdorf-Grone (HGRG)! Wie geht es mit dem Handball weiter?

Auszug aus der Mitteilung des MTV Rosdorf von 1909 e.V. an die lokalen Medien

Der MTV Grone von 1897 e.V. um Marco Witte hat uns und der Presse im Sommer 2018 mitgeteilt, einen Zusammenschluss mit der Turn- und Wassersportverein Göttingen von 1861 (TWG) anzustreben. Auf der Jahreshauptversammlung (JHV) im Frühjahr 2019 stimmten die Mitglieder mit absoluter Mehrheit für eine Fusion zu der TWG zu. Da ein reibungsloser Ablauf angestrebt ist, erst zum 30.06.2020.

Somit mussten nun die beteiligten Vereine klären, wie es mit den Hanballabteilungen weiter geht. Die TWG hat ja auch schon eine Spielgemeinschaft mit dem SV Groß Ellershausen/Hetjershausen (die HSG Göttingen). Es wurde immer betont, jede Entscheidung der betreffenden Vereine würde respektiert. Wir suchten somit nach Wegen und Ideen für alle Vereine. Viele Gespräche wurden intern geführt. Der MTV Rosdorf möchte zur Zeit keine neue Handballspielgemeinschaft eingehen. Zu diesem Zeitpunkt hatte der MTV Grone und die TWG die endgültige Fusion in einer internen Sitzung und mit Unterschrift auf der Groner Kirmes der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

In weiteren Gesprächen um die HGRG wurde durch die Vorstände des MTV Grone und des MTV Rosdorf ein reibungsloser Übergang aller HGRG-Mannschaften in den MTV Rosdorf vereinbart. Auch die betroffenen Mitglieder wurden/werden durch ein gemeinsames Anschreiben informiert. Der HVN ist ebenfalls informiert.

Ab 01.Juli 2020 werden wieder alle Mannschaften unter dem Namen des MTV Rosdorf am Handbsllspielbetrieb teilnehmen.

Somit blicken wir auf 15 Jahre HGRG zurück, bedanken uns für die sehr gute Zusammenarbeit mit dem MTV Grone und deren Verantwortlichen.
Freuen wir uns auf Leistungs- und Breitensport Handball in den nächsten Jahren in unserer Region Göttingen. Wir wünschen den Mitgliedern des MTV Grone alles Gute in der TWGöttingen und hoffen weiterhin auf einen fairen Umgang untereinander. Der Handballsport darf in Südniedersachsen nicht untergehen und vielleicht führt der Weg in den nächsten Jahren doch wieder zu einer Spielgemeinschaft mit dem MTV Rosdorf.

In etlichen Gesprächen wurde die Zusammenarbeit und die Unterstützung, durch die Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG (GoeSF), dem Landkreis Göttingen, dem Handballverband Niedersachsen (HVN), der Gemeinde Rosdorf und den Verantwortlichen in unserem Verein zugesagt. Der HGRG-Vorstand wird seine Tätigkeit mit seinen Personen als Abteilung Handball im MTV weiter führen. Die vielen Aufgaben müssen weiter auf vielen Schultern verteilt werden. Die Abteilungsleiterin des MTV Rosdorf Inken Seebode wurde zudem auf der JHV des MTV Rosdorf als stellv. Vorsitzende Sport in den Vorstand gewählt. Somit hat sie Einblick in das Vereinsleben des MTV. Auf der noch ausstehenden Versammlung der HGRG, wohl im Juni 2020, wird entschieden, welche Personen die Mit- und Hauptverantwortung in der Abteilung Handball tragen.

Der Trainer der 1. Damen Sascha Heiligenstadt hat für die kommende Saison zugesagt. Die erste Neuverpflichtung wurde bekannt gegeben. Bei der 1. Herren steht der Klassenverbleib in der Verbandsliga an erster Stelle. Durch die derzeitige Unterbrechung des Spielbetriebes und der Tabellensituation ist eine klare Entscheidung, wo unsere 1. Herren spielt, noch nicht gefallen. Mit Erik Hogreve und den Spielern stehen die Verantwortlichen im ständigen Kontakt. Die HGRG wird wieder in allen Jugendmannschaften auf HVN- oder Regionsebene an den Start gehen. In der männlichen B-Jugend ist ein gemeinsames Jahr mit den B-Jugendlichen der HSG Plesse-Hardenberg angestrebt. In welchen Ligen gespielt wird ist noch völlig offen.

Der MTV Rosdorf ist gut bis sehr gut aufgestellt. Das menschliche und faire Miteinander steht im Vordergrund. Der Kontakt, der Austausch und das Verhältnis zu anderen, nicht nur Rosdorfer Vereinen, ist für uns von hoher Bedeutung. Die finanzielle Situation ist trotz Coronakrise sehr positiv, so dass entstehende Mehrkosten aufgefangen werden können. Doch solch eine Handballabteilung mit Leistungs- und Breitensport geht nur mit Unterstützung von Sponsoren und Gönnern. Somit muss auch die derzeitige HG Rosdorf-Grone Sportmarketing UG (haftungsbeschränkt) um die Geschäftsführer Matthias Jacobs und Jan Bergolte neue Wege gehen, den Namen ändern, viele Vorgaben angehen und für eine reibungslosen Ablauf des Leistungssports, vor allem bei den 1. Mannschaften der Damen und Herren, sorgen. Nicht einfach, denn die Wirtschaft, somit die Sponsoren, werden schauen, wie es nach der Covid 19 Pandemie weiter geht.

Die Unterstützung für unser Handballmotto „Der Jugend eine Zukunft“ geht nur mit unserem Förderverein für den Jugendhandball. Der Jugendförderverein der HGRG wird einen neuen Namen erhalten und eine Änderung im Vereinsregister vornehmen. Dies wurde bei der JHV des JFV der HGRG bereits im März beschlossen. Die Vorstandsämter sind weiterhin besetzt, an der Spitze mit Martin Seebode. Der JFV kann sich auf viele Helfer verlassen.

Bleibt uns treu, bleibt fit und vor allem bleibt gesund, wir hoffen, dass wir uns bald Wiedersehen können.

Mit sportlichen Grüßen

Carsten Koch
Vorsitzender MTV Rosdorf von 1909 e. V.

Email: koch@mtv-rosdorf.de
Web: www.mtv-rosdorf.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.