Revanche geglückt

HG Rosdorf-Grone – HSG Rhumetal 26:23 (14:9)

Bei den Gästen aus Rhumetal wollten wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren. Entsprechend motiviert gingen wir in die Partie.

Von Beginn an ließen wir der HSG keine Chance. Mit dem notwendigen Druck auf die Nahtstellen wurde die gegnerische Abwehr zur Bewegung gezwungen. Die sich dadurch bietende Lücken konnten wir ein ums andere Mal für leichte Torwürfe nutzen. Zwar wurde nicht jeder Wurf auch in ein Tor umgemünzt, hielten wir dennoch die Rhumetaler von der ersten Minute an in Schach. Eine konzentrierte Abwehr zwang die Gäste zeitweise zu unüberlegten Abschlüssen, da Zeitspiel drohte. Folglich konnten wir uns Stück für Stück auf 11:7 absetzen. Das erste kleine Ausrufezeichen in dieser Partie. Merkte Rhumetal doch, dass sie es heute schwer haben werden, etwas Zählbares aus Rosdorf mit zu nehmen. Bis zur Halbzeit konnten wir uns auf 14:9 absetzen.

In der Halbzeitansprache fielen immer wieder mahnende Worte, da noch weitere 25 Minuten zu spielen waren. Alles war denkbar.

Die Jungs verpassten leicht den Start in die zweite Halbzeit und so verkürzte Rhumetal auf 16:13. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verwies die Mannschaft um Christian Albrecht und Jan Bergolte dieses Mal aber die Gäste in ihre Schranken. Teilweise schöne Passkombinationen oder gut eingeleitete 1:1-Aktionen ließen die HSG-Abwehr alt aussehen. Über 20:17 und 22:18 erkämpfte man sich, wenn auch etwas zu kompliziert, einen 26:23-Sieg.

Herzlichen Dank an Pierre, der uns neben den bereits regelmäßig in der B aushelfenden Jan und Tom, heute unterstützt hat.

Am Ende bleibt nur noch das Fazit zu ziehen: Revanche geglückt :-)!

HG: Gries 4, Tydecks 1, Ackert, Demir, Wuttke, Kulle 10/1, Voigt, Schraut 3, F. Albrecht 2, Betker (TW), L. Albrecht 6

Jan Bergolte / Fotos: Julia Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.