mD1-Jugend steht mit einer Bilanz von 16:8 Punkten auf Platz 3


Die mD1-Jugend konnte sich nach 4 Siegen bei 6 Spielen der 2. Spielserie in der Spitzengruppe der Regionsliga festsetzen. Lediglich beide Spiele gegen den Northeimer HC und Tuspo Weende wurden verloren.

Dadurch, dass das Spiel gegen Tuspo Weende verlegt werden musste, begann die 2. Spielserie mit einem Auswärtsspiel beim Northeimer HC II. Die ersten 10 Minuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, da die Rosdorfer gegen die schnellen und technisch guten Gäste ihre Schwierigkeiten hatten. Danach konnten wir uns durch eine gute aktive Abwehr und schnelle Angriffe immer weiter absetzen und gewannen am Ende 21:36 durch eine tolle Teamleistung.

Im darauffolgenden Spiel gegen Northeimer HC I fehlten uns mit Nils und Ilja zwei wichtige Spieler, aber die anderen Jungs zeigten ein hervorragendes Spiel und kämpften um jeden Ball. Am Ende konnten die HGRG-Jungs das Spiel zwar nicht für sich entscheiden, bewiesen aber Einsatz und Moral und setzten viele Dinge um, die im Training thematisiert wurden.

Es folgten zwei ungefährdete Siege gegen JSG Münden/Volkmershausen (20:40) und HSG Plesse-Hardenberg (40:11), in denen die Spieler auf den verschiedensten Positionen eingesetzt wurden und dies mit Bravour meisterten. Insbesondere dem starken Tempospiel war die jeweils hohe Anzahl der erzielten Treffer zu verdanken.

Beim Derby und Spitzenspiel gegen den MTV Geismar konnten die Rosdorfer Jungs durch eine hervorragende Deckungsarbeit mit vielen Ballgewinnen und Gegenstößen in der Anfangsphase schnell mit 3:8 in Führung gehen. Nach der Auszeit von Geismar und der von nun an defensiveren Abwehr hatten unsere Jungs allerdings ihre Schwierigkeiten und es ging mit 11:11 in die Halbzeitpause. Es wurde vereinbart, defensiver und dadurch kompakter zu verteidigen, um so den starken Rückraum und Kreisspieler der Gastgeber in den Griff zu bekommen. Den Plan setzen die Jungs meisterhaft um und konnten sich immer wieder über hervorragend rausgespielte Gegenstöße belohnen, so dass am Ende ein 16:25-Sieg zu Buche stand.

Die Spielserie sollte mit dem nächsten Spitzen- und Nachholspiel gegen die Jungs vom Tuspo Weende enden. Das erhoffte knappe und spannende Spiel wie im ersten Spiel gegen die Weender entfiel allerdings. Die Rosdorfer konnten an diesem Tag nicht zeigen, wozu sie im Stande sind und verloren das Spiel deutlich mit 23:32.

Insgesamt zeigte die mD1-Jugend wieder tollen Handball und wir Trainer hatten Freude dem zuzuschauen. Das komplette Team hat sich individuell und mannschaftlich super weiterentwickelt, was insbesondere im Gegenstoßverhalten und im Positionsangriff erkennbar ist. Die Jungs zeigen darüber hinaus im Verein großes Engagement, in dem sie wie viele andere Jugendspieler und -spielerinnen bei diversen Jugend- und Erwachsenenspielen geschlossen am Start sind.

Die Mannschaft und Trainer bedanken sich ganz herzlich bei Iljas Vater, Bernd, für das Sponsern unserer Trainingsanzüge!

Euer Trainerteam
Jana & Arne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.