HG Rosdorf-Grone will dritten Heimsieg in Folge


Die Verbandsliga-Handballer der HG Rosdorf-Grone blicken am Sonnabend (18 Uhr) dem dritten Heimspiel des neues Jahres in der Sporthalle Rosdorf gegen den Tabellenzweiten VfB Fallersleben mit gemischten Gefühlen entgegen.

HGRG-Trainer Erik Hogreve und seine Spieler setzen auf den Heimvorteil. Foto: Jacksch

Nach einem guten Start mit zwei Heimsiegen ist die HGRG am letzten Januarwochenende nach der deprimierenden 19:27-Derbyniederlage bei der TG Münden wieder ans Tabellenende zurückgefallen. Jetzt will die HG mit Trainer Erik Hogreve zu einem neuen Start in Richtung Klassenerhalt ansetzen. „Die Niederlage ist zwar ärgerlich, doch dürfen wir deswegen nicht die Köpfe in den Sand stecken“, gibt Sebastian Teune zu Protokoll. „Wir müssen im Training und in den Spielen weiter Vollgas geben.“ Was auch Sebastian Gutenberg deutlich formuliert: „Mund abputzen, genau analysieren, hart arbeiten und Brust raus.“

Hauptaugenmerk liegt auf Abwehr

Philipp Nörtemann verbreitet jedenfalls Optimismus: „Wir sind auf einem sehr guten Weg und lassen uns nicht aus dem Konzept bringen. Im Training wird die Konzentration wieder komplett hochgefahren.“ Es gelte die gute Leistung der ersten Halbzeit in Münden über die ganze Zeit zu bringen und die nächsten Punkte einzufahren. „Wir werden in jedem Falle ein schlagkräftige Truppe aufstellen“, verspricht HG-Trainer Erik Hogreve. So wollen wir aus einer starken Abwehr heraus richtig Gas geben und den Gast möglichst auf dem falschen Fuß erwischen.“ Vielleicht auch mit Benjamin Jentsch, der zuletzt wegen einer Lungenentzündung ausfiel.

Aber auch der Gegner aus dem Wolfsburger Stadtteil Fallersleben ist gut drauf und gewann zuletzt beim MTV Groß Lafferde mit 34:27. Kris Behrens (79) und Phil Hornke (75) sind die erfolgreichsten Torjäger. Schlussmann Philip Lührs ist mit mehr als zwei Metern Körpergröße eine echte Mauer zwischen den Pfosten.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 06.02.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.