Weibliche E Jugend schließt erfolgreiches Jahr 2019 ab


Nach der erfolgreichen Saison 2018 / 2019, in der die weibliche E-Jugend sich in beiden Ligen den Titel sichern konnte, verabschiedeten sich die Mädels der E1 und einige Spielerinnen der E2 in die D-Jugend. Dafür durften wir jedoch aus unseren Minis viele neue Gesichter begrüßen und auch anderweitig fanden wir nach und nach immer mehr Zuwachs, sodass wir mittlerweile über 20 Mädchen im Training haben!

E1 marschiert souverän in die Regionsoberliga

Und so wie die letzte Saison beendet wurde, machte die E1 gleich weiter. Nachdem das Vereinsderby mit 30:6 gewonnen wurde, legten die Mädels in den nächsten Spielen noch einen drauf. Spätestens nachdem gegen den späteren Tabellenzweiten Duderstadt-Landolfshausen 1 souverän mit 28:11 und gegen Münden mit 7:24 gewonnen wurde, war klar, dass diese Mannschaft dieses Jahr schwer zu stoppen sein wird. So gewann die Mannschaft alle Vorrundenspiele deutlich und sicherte sich mit 20:0 Punkten einen Platz in der Regionsoberliga. Das Trainerteam ist sehr zufrieden und freut sich über die super Entwicklung der Mannschaft. Besonders das starke und dabei faire Abwehrspiel, durch das immer wieder Ballgewinne provoziert werden, zeichnet das Team rundum die starke Torhüterin Tuana aus. Bemerkenswert ist an dieser Stelle, dass alle Spielerinnen sich Spiel für Spiel in die Torschützenliste eintragen, was die große Homogenität unterstreicht. Davon profitierte auch sehr das Zusammenspiel, das von Spiel zu Spiel besser wurde. Immer öfter gelingt es den Mädels, gerade in der ersten Halbzeit, auch mal auf das geliebte Prellen zu verzichten, und sich mit schnellen Pässen eine klare Torchance zu erspielen. Zudem sind mit Frida, Linn und Inka gleich drei Mädels dabei, die jüngerer Jahrgang sind.

E2 zeigt starke Leistungen

Die E2, welche größtenteils aus ehemaligen Minis besteht, freute sich natürlich besonders auf die ersten Punktspiele in der E-Jugend. Doch das war anfangs kein leichtes Unterfangen für unsere Jüngsten. Es warteten direkt zu Beginn mit der E1, Rhumetal und Münden drei starke Gegner auf unsere Mannschaft. Nach der deutlichen Niederlage im Vereinsderby ließen sich die Mädels jedoch nicht unterkriegen. Gegen Rhumetal musste man sich leider knapp 9:7 geschlagen geben. Doch hier merkte die Mannschaft erstmals, dass sie mithalten kann. Eine Woche später stand das nächste Heimspiel an. Gegen den bis dahin ungeschlagenen Gegner aus Münden wuchs die Mannschaft über sich hinaus. In einem spannenden Spiel mit vielen schönen Szenen, zeigte die Mannschaft eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung. Leider musste man sich letztlich knapp geschlagen geben. Aber nach einer kurzen Ansprache der Trainer blickten man in strahlende, zufriedene Gesichter. Dennoch wünschten sich die Mädels ihren ersten Sieg und den holten sie im nächsten Spiel gegen Duderstadt 2 endlich. Souverän gewann die Mannschaft mit 18:12. Nun war man endgültig in der E-Jugend angekommen. Es folgte ein Kantersieg gegen OHA, bei dem viel Selbstbewusstsein gesammelt wurde und alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Nach einem weiteren Sieg, einem Unentschieden und zwei Niederlagen schloss die Mannschaft die Vorrunde mit 7:13 Punkten ab und sicherte sich einen Platz in der Regionsliga.

Beide Mannschaften nehmen mit viel Motivation, meistens sehr konzentriert 😉 und viel Spaß am Training teil und haben große Fortschritte gemacht. Daher blicken alle gespannt auf die bevorstehende Hauptrunde in der Regionsoberliga und der Regionsliga und freuen sich auf die nächste Meisterschaftsrunde.

Maite Gutenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.