Trotz verschlafenem Start erfolgreich

SV Einheit 1875 Worbis – HG Rosdorf-Grone 23:28 (9:12)

Nach dem starken Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen hatte sich das Team um Christian Albrecht und Jan Bergolte vorgenommen, an diese Leistung beim Auswärtsspiel in Worbis anzuknüpfen. Doch es kommt meist anders, …
 
… als man denkt. Die HG verpasste den Spielbeginn total. Vorne fehlte die nötige Durchsetzungskraft und in der Abwehr kam man regelmäßig den Schritt zu spät. Die Gastgeber zogen in einem zerfahrenen Spiel auf 3:0 davon, ehe die HG das erste Mal einnetzen konnte. So langsam fanden die HG-Jungs in das Spiel.  Beim 4:5 hatten wir die erste Führung erspielt. Worbis nahm die Auszeit, in der Hoffnung die Serie der HG zu stoppen. Diesen Wunsch erfüllten unsere Jungs nicht und zogen weiter ihre Kreise im Angriff und in der Abwehr (4:7). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so wurden beim 9:12 die Seiten gewechselt.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit demonstrierten die Jungs, dass sie als Sieger das Spielfeld verlassen wollen. In der Abwehr wurde um jeden Ball gefightet und im Angriff so lange gespielt, bis sich eine Lücke auftat (12:17). So richtig platze der Knoten an diesem Tag allerdings nicht und so kämpfte man sich eher schlecht als recht über 15:20 und 17:24 zum 23:28-Sieg.
 
HG: Kulle (TW), Gries 6, Ackert, Demir 1, Bayer 1, F. Albrecht 2, Kunth 4, Goretzki 4, L. Albrecht 10
 
Jan Bergolte / Fotos: Sandra Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.