B-Jungs fahren erneut zwei Punkte ein

HG Rosdorf-Grone – JSG Münden/Volkmarshausen 34:29 (16:12)

Zu etwas ungewohnter Zeit (18:30 Uhr) hieß es am vergangenen Samstag für die männliche B-Jugend Schuhe schnüren für das Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen.

Die erste Viertelstunde verlief die Partie sehr ausgeglichen. Wir legten meist vor, Münden konnte aufgrund einer noch nicht stehenden HG-Abwehr realtiv einfach nachlegen. In der 17. Spielminute nahmen die Gäste ihre Auszeit. Mit dieser Auszeit wollte Münden die Wende einläuten. Da hatten unsere Jungs allerdings etwas dagegen und drehten selber auf. Schnell war ein Vier-Tore-Vorsprung herausgespielt, welcher bis zur Halbzeit verteidigt werden konnte (16:12).

Das hohe Tempo nach Vorne, welches die Jungs vor allem in der zweiten Hälfte des 1. Durchgangs gespielt hatten, galt es weiterhin aufrecht zu erhalten. Hatte Münden bereits Ende der ersten Halbzeit sichtbare Probleme diesem zu folgen. Auch die Abwehr arbeitete nun besser. 

Zu Beginn der Halbzeit Zwei kam Münden etwas besser ins Spiel und konnte auf 17:17 ausgleichen. Dies ließen die Jungs nicht auf sich sitzen und so wurde das Tempo noch einmal verschärft. Münden hatte nun immer mehr Probleme zu folgen. Drei bis vier schnelle Pässe und in der Mündener Abwehr entstanden Scheunentore, welche die Jungs zielsicher nutzen. Über 22:18 und 24:20 setzen wir uns dank einer super zusammen spielenden Mannschaft auf 32:26 ab. Am Ende konnte ein 34:29-Sieg gefeiert werden. Selbst die Geismaraner Gäste der danach spielenden 3. Herren waren beeindruckt von dem tollen und sehenswerten Handball, den unsere Jungs heute gezeigt haben.

Das Team um Christian Albrecht und Jan Bergolte möchte heute in Worbis an diese Leistung anknüpfen.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei Yakup und Tom für die Unterstützung.

HG: Kulle (TW), Gries 5, Ackert 14, Demir 1, Wuttke, Bayer 1, Schraut 1, F. Albrecht, Kunth, Goretzki, L. Albrecht 12/1

Jan Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.