wA1 testet gegen Wesertal

HG Rosdorf-Grone – HSG Wesertal 32:24 (15:16)

Am Donnerstag teste die A1 gegen die altbekannte Mannschaft aus Wesertal. Bereits in den letzten Jahren spielten wir in der Vorbereitung immer wieder gegeneinander, so dass es wieder ein nettes Aufeinandertreffen war. Vielen Dank an Wesertal, dass ihr mal wieder Gast bei uns wart.

Nun zum Spiel. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Immer wieder wechselte die Führung zwischen beiden Mannschaften. Beide Mannschaften hatte schöne Aktionen im Angriff und konnte einige sehenswerte Tore erzielen. In den Abwehrreihen hatten wir noch nicht den richtigen Zugriff, so dass Wesertal immer wieder zu einfachen Toren kam. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang es uns, langsam in der Abwehr besser zuzufassen und auch Lina im Tor konnte einige Hundertprozentige entschärfen.

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, unsere Abwehr weiter zu verstärken, 16 Gegentore in einer Halbzeit waren einfach zu viel. Außerdem wollten wir wieder besser in unser Tempospiel kommen.

Die zweite Halbzeit startete vielversprechend. Nach einem Halbzeitstand von 15:16 konnten wir uns relativ schnell einen Sechs-Tore-Vorsprung heraus arbeiten, so dass es nach 43 Minuten 25:19 stand. In dieser Phase war es vor allem unserer starken Abwehr und unserem schnellen Umschaltspiel, inklusive schneller Außen zu verdanken, dass wir uns so deutlich absetzen konnten.

Im Angriffsspiel glänzten Johanna Hodemacher und Kaja Strüver durch schöne Eins-gegen-Eins-Aktionen. Larissa Apel zeigte sowohl ihre Stärken auf Außen, aber auch auf Halb und im Gegenstoß zeigte sie einige sehenswerte Aktionen. Emily Keppler war heute pfeilschnell vorne und konnte einige schöne Tore im Gegenstoß erzielen. Alle Spielerinnen zeigten was sie konnten und unsere Kreisläuferinnen Pauline Cramer und Halin Khalil hielten die Abwehr zusammen. Am Ende konnten wir das Spiel 32:24 für uns entscheiden.

Es war noch einmal ein sehenswerter Test, bevor am 27.10. im ersten Heimspiel gegen Neustadt gespielt wird. Nun ist erstmal eine Woche Handballpause für die Mädels, bevor wir uns übernächste Woche auf unser erstes Heimspiel vorbereiten. Dann werden wir mit vollem Kader alles dafür geben, weitere Punkte zu sammeln und unsere Leistung aus dem ersten Spiel zu bestätigen.

HG: Schwarz (TW), Apel (9), Fromm (1/1), Khalil, Strüver (5), Herbold (1), Keppler (7), Wedemeier (4), Hodemacher (7/3), Cramer (2)

Freda Seifert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.