HG Rosdorf-Grone spielt nur 40 Minuten guten Handball


Handball-Verbandsligist HG Rosdorf-Grone hat zum Saisonauftakt beim MTV Groß Lafferde im Landkreis Peine verloren: Die Gäste unterlagen mit 28:35 (13:14).

Marcel Schulz, hier gegen den MTV Geismar, und die HG Rosdorf-Grone unterliegen in Groß Lafferde mit 28:35. Foto: Schneemann

„Dabei haben wir 40 Minuten richtig guten Handball gespielt“, berichtete Trainer Marcus Wuttke. Groß Lafferde legte eine 2:0 Führung vor, doch Rosdorf-Grone blieb dran. Torjäger Marcel Schulz brachte seine Team dann erstmals mit 12:11 (27.) in Front, und Linksaußen Eric Seibt noch vor der Pause zum 13:12 und der Halbrechte Torben Seebode zum 14:13 legten nach.

Auch in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs sah es noch gut aus, als Seibt zum 21:19 (40.) vorlegte. „Bis dahin waren wir die bessere Mannschaft“, sagte Kapitän Niklas Seebode. „Doch dann haben wir sieben Minuten kein Tor mehr geworfen“, ergänzte der Schlussmann. „Wir haben in dieser Phase viel zu viele einfache Bälle weggeworfen und dann durch das Konterspiel der Gastgeber zu viele einfache Treffer kassiert.“

Die einfachen Gegentore führten schließlich zur Niederlage: Groß Lafferde lag plötzlich mit 28:22 (48.) und 34:25 (57.) vorn. „Damit haben wir den Gegner stark gemacht“, ärgerte sich HG-Trainer Wuttke. „Wir haben dann auch noch den Faden verloren.“

Dabei schob sich bei den Hausherren der elffache Torschütze Jan-Bennet Kanning immer wieder in den Vordergrund. Dennoch sah Wuttke auch die positiven Seiten: „Da waren viele gute Ansätze dabei. Leider ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen.“ Bereits am kommenden Freitag (20 Uhr) empfängt die HG Rosdorf-Grone die TG Münden zum Derby. Die Drei-Flüsse-Städter unterlagen zu Hause gegen den SV Altencelle 27:31.

HGRG: Seibt (8), Schulz (8/5), Klockner, Messerschmidt, T. Seebode (je 3), Eggerichs, Teune, Nörtemann (je 1)

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 09.09.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.