HG Rosdorf-Grone sichert sich zwei Titel beim 26. Paul-Otto-Turnier in Geismar


Das erste Wochenende der 26. Auflage des Paul-Otto-Turniers der Handballabteilung des MTV Geismar ist Geschichte. Dabei tat sich insbesondere die HG Rosdorf-Grone (HGRG) mit zwei Turniersiegen hervor, aber auch die erste Herren des Gastgebers ließ aufhorchen.

Denkbar knapp verpasste dabei die männliche A-Jugend der HGRG einen weiteren ersten Platz für die Spielgemeinschaft zu erringen. Im Finale musste sich das Team mit 7:8 gegen die HSG Wesertal geschlagen geben. Dritter wurde hier die SHG Hofgeismar/Grebenstein II vor dem MTV Geismar.

Hessische Teams unter sich

Das Damenturnier ab Landesliga aufwärts dominierten die hessischen Vertreter. Den Wanderpokal gewann in einem einseitigen Finale der SV Germania Fritzlar II mit 13:7 gegen den TSV Vellmar. Einzig der Oberligist HSG Göttingen konnte durch ein 11:9 gegen GSV Eintracht Baunatal zumindest einen Podestplatz in Niedersachsen behalten.

Bei der Herrenkonkurrenz – ebenfalls ab Landesliga aufwärts – setzte sich Verbandsligist HG Rosdorf-Grone im Finale gegen den Landesligisten MTV Geismar mit 8:6 durch. Der Gastgeber hatte zuvor zwei Mal nach Verlängerung gegen die HSG Wesertal sowie die HSG Rhumetal I die Oberhand behalten. Northeimer HC hieß dann am Sonntag der Sieger beim Turnier der weiblichen B-Jugend – im Finale setzte sich das Team aus der Nachbarstadt am Ende 8:6 gegen die WJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode. Guter Dritter wurde die Vertretung der HSG Plesse-Hardenberg I.

Tuspo Weender Zweiter

Aus Hannover vom TSV Anderten kam der Sieger der männlichen C-Jugend. Siegte Tuspo Weende in der Vorrunde noch mit 4:2, unterlag man im Finale dann aber doch recht deutlich mit 6:10 gegen das Team aus der Landeshauptstadt. Der MTV Geismar musste sich mit Platz drei begnügen. Die HG Rosdorf-Grone holte ihren zweiten Titel im Turnier der weiblichen A-Jugend und vollbrachte dabei im ersten Spiel das Kunststück, vom Gegner HSG Baunatal keinen einzigen Gegentreffer zuzulassen (9:0). Auch im Finale war das Ergebnis mit 11:7 gegen die HSG Wesertal vergleichbar deutlich. Bei der männlichen B-Jugend schrammte der MTV Geismar, wie auch beim Herrenturnier, knapp am Turniersieg vorbei. Im Finale siegte die TSG Wilhelmshöhe aus Kassel mit 9:7 gegen das Keilerteam. Dritter wurde die JSG Münden/Volkmarshausen vor der HG Rosdorf-Grone.

Von Kathrin Lienig/R

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 28.08.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.