Die Testspiele der heimischen Handball-Klubs auf einen Blick


Testspiele der HSG Plesse-Hardenberg, TV Jahn Duderstadt und HG Rosdorf-Grone am Wochenende.

Unbeirrt des in Göttingen hochkarätig besetzten DHB-Pokalturniers (unter anderem mit dem SC Magdeburg und dem HSV Hamburg) bereiten sich die unterklassigen Vereine weiter intensiv auf die anstehende Saison vor.

Der Oberligist HSG Plesse-Hardenberg empfängt im Rahmen eines dreitägigen Trainingslagers am Sonnabend (15.30 Uhr) den nordhessischen Oberligisten ESG Gensungen/Felsberg in der Sporthalle Bovenden und am Sonntag an gleicher Stelle um 17 Uhr den Verbandsligisten HSG Rhumetal, gegen den die Gastgeber die 20:30 Pleite des „Hinspiels“ vom vergangenen Wochenende ausbügeln wollen. „Unser neu formiertes Team befindet immer noch in der Findungsphase und will sich weiter stabilisieren“,“ lässt Trainer Artur Mikolajczyk ausrichten.

Der Oberliga-Aufsteiger TV Jahn Duderstadt empfängt am Sonntag um 16 Uhr den Oberliga-Absteiger SG Börde Handball in der Sporthalle „Auf der Klappe.“ Trainer Christian Caillat will dabei sehen, „sie weit wird sind. Außerdem soll einiges ausprobiert werden.“

Das ursprünglich für den Sonnabend vorgesehene Spiel gegen den VfB Fallersleben fällt aus, da der Gast keine schlagkräftige Mannschaft aufbieten kann. Neu hinzugekommen ist ein weiteres Vorbereitungsspiel. Der TV Jahn testet am kommenden Donnerstag, 22. August um 20 Uhr beim Thüringenligisten VfB TM Mühlhausen.

Verbandsligist HG Rosdorf-Grone spielt am Sonnabend (18 Uhr) in Uslar beim Landesligisten HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Das für Sonntag geplante Testspiel gegen die HSG Wesertal wurde kurzfristig abgesagt.

von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 19.08.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.