Philipp Nörtemann kehrt zur HG Rosdorf-Grone zurück


Einen guten Eindruck hat Rückkehrer Philipp Nörtemann hinterlassen. Er trägt zukünftig wieder das Trikot der HG Rosdorf-Grone.

Philipp Nörtemann spielt zukünftig wieder für die Verbandsliga-Handballer der HG Rosdorf-Grone. Das hat der 21-jährige Torjäger nach seinem rund einjährigen Auslandsaufenthalt in Kanada und den USA entschieden. „Er hat mit seinen sieben Toren beim 28:25 (28:14)-Sieg gegen den Landesligisten HSG Schoningen bewiesen, dass er eine wirkliche Verstärkung ist“, freute sich Trainer Marcus Wuttke. Neben Nörtemann teilten sich Schulz (7) , Seibt (6), Klockner (3), Teune (2), Eggerichs, Messerschmidt und von Gfug (je 1) sich die weiteren Treffer.

„Wir haben ein solides Spiel gesehen. Der Angriff hat phasenweise eine gute Ballführung gezeigt“, betonte Wuttke, dem auch der auf Außen auftrumpfende Eric Seibt und Nachwuchstorwart Justin Ackert sehr gut gefallen haben. Neben diesem Spiel gewann die HG Rosdorf-Grone ein Turnier beim Landesligisten HSG Wesertal mit Siegen gegen den SVH Kassel (17:11), den HSC Zierenberg (17:13) und den Gastgeber Wesertal (16:13).

Landesliga-Aufsteiger verliert

In einem weiteren Test unterlag Landesliga-Aufsteiger HSG Plesse-Hardenberg II beim Regionsoberligisten DJK BW Hildesheim 32:34. Heinemann, Funke und Winkelmann (je 6) sowie Zimmer (5) waren die erfolgreichsten HSG-Werfer.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 14.08.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.