Burgenteam gewinnt 30:20 gegen HG Rosdorf-Grone


Männer-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat sein erstes Testspiel gegen den Verbandsligisten HG Rosdorf-Grone klar mit 30:20 (14:9) gewonnen.

„Es ging nicht um das Ergebnis. Mir lag es einfach daran, Erkenntnisse aus dem Zusammenspiel der neu formierten Mannschaft zu gewinnen“, betonte HSG-Trainer Artur Mikolajczyk nach dem ersten Test der Saison. „Ich habe ebenso im Angriff wie auch in der Abwehr gute Ansätze gesehen. Wir haben gezeigt, dass wir kompakt verteidigen können. Aber wir haben noch viel Arbeit bis zum ersten Punktspiel am 7. September gegen den Lehrter SV vor uns“, ergänzte der Coach.

Kapitän lobt Neuzugang Herale

„Neuzugang Lukas Herale hat auf Rechtsaußen ein gelungenes Debüt gefeiert“, unterstrich Kapitän Sebastian Herrig. Zudem fielen Felix Funke, Tom Winkelmann und im zweiten Durchgang Malte Sültmann positiv auf. „Wir haben jedenfalls einen Schritt nach vorne gemacht“, freute sich Herrig.

„Die Jungs haben gut gekämpft aber noch zu viele Fehler im Angriff gemacht“, befand Marcus Wuttke, Trainer der HG Rosdorf-Grone. „Wir haben auf den verschiedenen Positionen viel ausprobiert. Grundsätzlich aber bin ich zufrieden“, zog der Coach eine erste Bilanz.

Rosdorf-Grone testet gegen Landesligisten

Bevor der Verbandsligist die erste Vorbereitungsphase beendet und nochmals eine zweiwöchige Pause einlegt, testet die HGRG am Freitag, 26. Juli, erneut in Bovenden und ist dann um 19 Uhr in der Sporthalle am Wurzelbruchweg zu Gast beim Landesligisten SG Spanbeck-Billingshausen.

Plesse-Hardenberg reist am kommenden Wochenende zum nordhessischen Landesligisten HSG Baunatal. Auch Oberliga-Aufsteiger TV Jahn Duderstadt plant seinen ersten Auftritt: Am Sonntag, 28. Juli, kommt Drittligist Eintracht Hildesheim um 17 Uhr in die Sporthalle „Auf der Klappe“.

HSG-Tore: Sültmann (6/1), Funke (5), Herale, Herrig, Pogagl (je 4), Schliesing, Winkelmann (je 3), Böttner (1)

HGRG: Schulz (8/1), von Gfug (4), Messerschmidt, Nörthemann, Spardel (je 2), Theune, Seibt (je 1)

In einem weiteren Vorbereitungsspiel hat der Drittligist Northeimer HC gegen den zukünftigen Ligakonkurrenten GSV Eintracht Baunatal 25:31 (14:19) verloren.

Von Ferdinand Jacksch

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 21.07.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.