Weibliche B-Jugend feiert vorzeitig die Meisterschaft

Mit dem 31:20-Erfolg im Spitzenspiel gegen den TV Hannover-Badenstedt II hat sich die weibliche B-Jugend in der Landesliga vorzeitig die Krone aufgesetzt: Zwei Spiele vor Saisonende steht der Gewinn der Meisterschaft fest.

Die Rosdorferinnen legten im Duell gegen den letzten Verfolger einen furiosen Start hin. Nach zehn Minuten war die HG bereits auf 8:2 enteilt. Doch anschließend verpassten es die Gastgeberinnen, die Partie noch vor der Halbzeitpause zu entscheiden: Hannover-Badenstedt verkürzte bis zum Pausenpfiff auf 11:8.

Nach dem Seitenwechsel sorgten die Rosdorferinnen jedoch schnell wieder für klare Verhältnisse. Beim Stand von 22:12, eine viertel Stunde vor Spielende, konnten die Feierlichkeiten bereits beginnen.

„Dass es kein leichtes Spiel werden würde, war uns von Anfang an klar, und was die Mädels heute gezeigt haben, war letztlich unfassbar“, freute sich HG-Trainer Kai Buttgereit“, der ergänzte: „Alle sind an ihre Grenzen gegangen. Man kann nur stolz auf diese Mannschaft sein.“

Zum vorletzten Saisonspiel treten die Rosdorferinnen am Sonntag, 24. März, beim Mellendorfer TV an (16 Uhr).

HG: Schwarz – Khalil (1), Becker (1), Mündemann (11/5), Eberhardt (3), Fromm (2), Hesse (1), Ulrich (3), Apel (4), Herbold, Hodemacher (3), Rettberg (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.