Die Ladies gewinnen auch ihr drittes Spiel innerhalb von 10 Tagen

HV Lüneburg – HG Rosdorf-Grone 28:35 (13:18)

Am gestrigen Sonntag traten die Rosdorferinnen beim HV Lüneburg an und die Ladies hatten sich einiges vorgenommen. Die Taktik der Lüneburger war von Beginn an zu erkennen: Nimm die Moschner „kurz“ und unterbinde ihr Angriffsspiel. Sah es im ersten Moment so aus, als sollte das gelingen, übernahmen schnell die Mitspielerinnen Verantwortung. Gemeinsam gelang es, den eigenen Angriff zu gestalten und erfolgreich umzusetzen. Ein ums andere Mal war es eine extrem durchsetzungsstarke Herthum, die sich durch die gegnerische Abwehr arbeite und das Tor erzielte.

Sehr organisiert arbeiteten heute die Rosdorferinnen in der eigenen Abwehr. Genial funktionierten das Zusammenspiel am Kreis und der Zugriff auf die Gegnerinnen. Angetrieben von einer bärenstarken Moschner konnte das sonst so schnelle Angriffsspiel der Lüneburger entschärft werden. Bei diesem intensiven und nicht nachlassenden Einsatz in der Abwehr war ein mehrfaches Unterzahlspiel nicht zu vermeiden. Und auch diese Phasen lösten sie heute glänzend. Und dann war da erst Abscht, später Braun zwischen den Pfosten, die beide mit tollen Paraden auf der Linie für den weiteren Rückhalt sorgten. Im zweiten Abschnitt lagen die Ladies zwischenzeitlich mit 12 Toren vorn, ehe das Durchwechseln der Trainer und Austesten von Varianten für etwas Unruhe sorgte. So konnten die Hansestädterinnen noch verkürzen, den Erfolg der Ladies aber nie gefährden. Beim Abpfiff stand ein hochverdienter 28:35-Sieg für die HG fest.

Das Fazit von heute: Du kannst die Moschner kurz nehmen, du kannst sie in ihrem Spiel stören. Aber du kannst es nicht verhindern, dass sie dem Spiel ihren Stempel aufdrückt. Und eines solltest du berücksichtigen: Als Gegner musst du alle Ladies im Griff haben. Konzentrierst du dich nur auf eine, sind immer dreizehn andere da! Mit dieser Leistung empfehlen sich die Rosdorferinnen für das Spitzenspiel gegen die SG Börde Handball. Seit dabei und unterstützt sie am kommenden Samstag in der Halle am Siedlungsweg.

HG: Abscht (TW), Tektonidis, Herthum, Wedemeier, Cramer, Otto, Mündemann, Münter, Scharbatke, Braun (TW), Herbold, Keppler, Moschner, Gebert

Uwe Scharbatke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.