Hauptsache gewonnen

TuSpo Weende II – HG Rosdorf-Grone 14:31 (4:14)

Am letzten Sonntag im Februar verschlug es die C-Jungs nach Weende. Körperlich überlegen schien der Sieger bereits vor Spielbeginn festzustehen.

Die ersten zehn Minuten verliefen einseitig. Erst beim Stand von 0:7 (10. Spielminute) konnten die Gastgeber erstmals einnetzen. Trotz der deutlichen Überlegenheit schaffte es die HG nicht, Kapital aus den teilweise riesigen Lücken zu schlagen. Der freie Mitspieler wurde nicht angespielt, sondern versucht im 1:1 zum Erfolg zu kommen. Man machte sich das Leben selber schwer.

Klare Worte in der Halbzeit sollten die Jungs wachrütteln.

Eine leichte Steigerung im Angriff war zu verzeichnen, allerdings blieben die Jungs weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. In der Abwehr kam man im Laufe der zweiten Halbzeit regelmäßig zu spät. Weende konnte so im zweiten Durchgang weitere 10 Tore auf dem Konto verbuchen.

Gewonnen ist gewonnen, auch wenn das Spiel eher ein Krampf als ein schön anzusehendes Handballspiel war.

HG: Mathis, Jan 1, Pierre, Tom, Sebastian 13, Laurids 3, Ilja 1, Falk 1, Till 6, Jarne (TW), Leif 6

Jan Bergolte / Fotos: Julia Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.