Sieg im Topspiel der weiblichen E2


HG Rosdorf-Grone 2 – TSV Landolfshausen 17:13 (7:7):

Nachdem die Mädels gegen HSG OHA bereits sehr souverän gewannen, fuhren sie am Sonntag gleich den nächsten Sieg an. Bisher war auch Landolfshausen ungeschlagen. Doch die Mannschaft hatte sich fest vorgenommen, auch diesen Gegner zu schlagen.

Und zunächst sah dies auch gut aus. Die Mädels ließen im 3gg3 wenig Würfe zu. Anschließend trugen sie den Ball gut nach vorn und setzten sich auch einige Male mit schönen Körpertäuschungen durch. Lediglich der Torabschluss war phasenweise nicht präzise genug. So kam Landolfshausen, nachdem wir kurz vor der Halbzeit auch hinten etwas unsortiert waren, wieder ran und glichen zum 7:7 aus. Diesen Spielstand hielt auch Nieke mit zwei schönen Paraden fest.

Die Trainer erinnerten die Mädels nun nochmal an das, was sie sich vorgenommen hatten: Ball erstmal festhalten und sichern, vorne unten in die Ecken werfen, nach den Pässen direkt wieder freilaufen und hinten nah am Gegenspieler sein, weiterhin schön auf den Ball gehen und nach dem Angriff schnell wieder dem Gegenspieler zuordnen.

Und das beherzigten die Mädels bis auf den präzisen Abschluss weitestgehend gut.

Dennoch konnte zunächst Landolfshausen sich auf zwei Tore absetzten. Aber unsere  Mannschaft kämpfte sich in windeseile zurück. Nieke und Inka warfen uns zum 10:10. Bei 37:51 auf der Anzeige gab es einen Penalty für uns. Und diesmal verwandelte Linn diesen souverän zum 14:12. Landolfshausen verkürzte noch einmal auf 14:13, doch dann machten Linn und Inka kurzen Prozess und warfen die Drei-Tore-Führung. Zum Schluss krönte dann Mathilda ihre super Abwehrleistung noch mit dem Tor zum 17:13-Endstand.

Alles in allem eine gute Leistung der Mädels. Besonders schön ist auch, dass mit Lena wieder mal ein neues Gesicht ihr erstes Spiel bestreitete. Und das gleich draußen und im Tor!

Maite Gutenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.