Weibliche B-Jugend schlägt TSV Neustadt mit 37:21

Mit einem 37:21 (17:13)-Erfolg über den Tabellenvorletzten TSV Neustadt ist die weibliche B-Jugend ins Handball-Jahr 2019 gestartet. Die Mannschaft von Trainergespann Jan Schild und Kai Buttgereit führt die Tabelle der Landesliga unverändert mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Hannover-Badenstedt an.

„Zu Beginn lief es vor allem in der Abwehr noch nicht ganz rund, da hat man der Mannschaft die fünfwöchige Winterpause angemerkt“, sagte Trainer Jan Schild nach dem 13. Saisonsieg seines Teams im 13. Spiel. Bis Mitte der ersten Hälfte hatten die Gäste aus Neustadt noch mithalten können, ehe sich die HG allmählich absetzte und mit einer 17:13-Pausenführung in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Rosdorferinnen dann endgültig in die Spur und legten Anfang der zweiten Hälfte einen 7:0-Lauf hin (24:14). „Was die Mannschaft in der zweiten Hälfte auf die Platte gebracht hat war großartig“, honorierte Schild die Leistungssteigerung. Der Endstand fiel letztlich deutlich aus: 37:21.

Am kommenden Sonntag, 20. Januar, empfangen die Rosdorferinnen nun den MTV Groß Lafferde in der Sporthalle am Siedlungsweg. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr. Im Hinspiel behaupteten sich die HG-Mädchen gegen den aktuellen Tabellenachten nur knapp mit 25:24.

HG: Schwarz – Khalil (2), Becker, Mündemann (8), Eberhardt (4), Fromm (4), Hesse, Ulrich (5), Apel (5), Herbold, Hodemacher (7/2), Rettberg (2).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.