37:23: B-Mädchen besiegen MTV Braunschweig

Mit einem deutlichen Auswärtssieg hat die weibliche B-Jugend das Jahr 2018 abgeschlossen: Beim MTV Braunschweig setzte sich die Mannschaft von Trainergespann Jan Schild und Kai Buttgereit mit 37:23 (18:10) durch.

„Wir im Angriff von Beginn an ein sehr gutes Spiel abgeliefert. In der Abwehr haben wir aber noch zu oft einfache Gegentore zugelassen“, analysierte HG-Trainer Jan Schild, der gleichzeitig festhielt: „Zur Halbzeitpause war das Spiel eigentlich schon entschieden.“ Seine Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt bereits auf 18:10 enteilt und hatte den Grundstein für den elften Sieg im elften Spiel gelegt. Nach dem Seitenwechsel verwaltete die HG ihren Vorsprung souverän.

„Heute war es zwar nicht immer schön, aber wenn man gegen den Vierten so klar gewinnt, fällt das Meckern schwer. Jetzt werden wir über Weihnachten die Akkus aufladen, um im nächsten Jahr genauso erfolgreich weitermachen zu können“, sagte Schild. Als einzige noch punkverlustfreie Mannschaft der gesamten Landesliga überwintert die HG an der Tabellenspitze.

Ins neue Jahr starten die Rosdorferinnen am Sonntag, 13. Januar, mit einem Auswärtsspiel beim TSV Friese Hänigsen (13.15 Uhr). Das Hinspiel gegen den aktuellen Tabellenneunten entschied die HG mit 28:12 souverän für sich.

HG: Schwarz – Becker, Mündemann (11/1), Eberhardt (7), Fromm (1), Ulrich (3), Apel (6), Hülsmann, Herbold (2), Hodemacher (6/1), Rettberg (1).

Beste MTV: Teichmann (6), Klotz (5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.