Das erwartet schwere Spiel


Vereinsderby: HG Rosdorf-Grone II – HG Rosdorf-Grone III 30:29 (19:18)

Es ist nicht so schön, als Rausschmeißer nach den ersten Frauen und Männern abends um 20 Uhr zu spielen. Aber so war nun mal die Ansetzung und das es kein leichtes Spiel wurde, war auch klar.

Wenn man sich dann aber selber im Weg steht und es nicht schafft, sein eigenes Spiel aufzuziehen, wird es noch schwerer. So gaben Michael und seine Mädels aus der 3. so richtig Gas und führten so schon in der 9. Spielminute mit 4:9. Unsere Abwehr hatte arge Probleme! Die Rückraumspielerinnen der 3. kamen immer wieder aus dem Positionsspiel zu leichten Toren. In der Defensive waren wir oftmals zu langsam oder nicht energisch genug! Nach unserem Teamtimeout (8:53) waren wir dann etwas wacher und konnten so das Blatt wenden. Wir holten Tor für Tor auf und konnten in der 19. Minute zum 14:14 ausgleichen. Ab da an übernahmen wir zwar die Führung, konnten uns aber zu keinem Zeitpunkt in irgendeiner Form absetzen. Im Gegenteil, unsere „Gegner“ blieben am Ball und ließen sich nicht abschütteln. In der 37. Minute konnte dann Wehmeyer zum 21:21 ausgleichen. Immer wieder angetrieben von Gerke, schaften wir es aber, dass das Spiel nicht kippte. So konnten wir sogar wieder drei Tore vorlegen, aber auch das schreckte zum Ende des Spiels die Dritte nicht ab. Es wurde nochmal spannend, Endstand für uns ein glückliches 30:29. Aber, auch so ein Spiel muss man erst einmal gewinnen!

Aufstellung und Tore:  Hüllen (TW), Neidhardt (5), Tretter (7/3), Krüger (TW), Gerke (5), Meyer, Hoffmann (3), V. Wette, Graefe (2), Fulst (5), Sporleder (3), Petersen
Beste Torschützen 3. Frauen: Wahle (3), Lanzendörfer (6), Wenderoth (4), Herthum (3),        Wehmeyer (9)

Thomas Richardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.