Arbeitssieg zum Jahresabschluss

Die männliche A-Jugend geht als ungeschlagener Spitzenreiter der Landesliga in die Weihnachtspause: Im letzten Spiel des Jahres besiegte die Mannschaft von Trainer Dietmar Koch am Sonntag die HSG Oha in der Sporthalle am Siedlungsweg mit 30:29 (16:12).

Nicht schön, aber selten: So, oder so ungefähr ließ sich der nunmehr sechste Saisonsieg der Rosdorfer zusammenfassen. Denn im Süd-Niedersachsen-Duell gegen die bislang erst einmal siegreiche HSG Oha, die weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, geriet der Sieg zwar zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr. Doch ordentlich Mühe kostete es die HGer letztlich dennoch, die zwei Punkte einzustreichen.

Zum Start in die Partie hatten die Rosdorfer, die auf den angeschlagenen Torjäger Jakob Frölich verzichten mussten, zunächst souverän ein 7:2 (10.) vorgelegt, ehe die Lockerheit und der Spielfluss allmählich abhandenkamen. Die Gäste verkürzten so auf 10:8 aus Rosdorfer Sicht (22.). Auch nachdem die HG in der zweiten Hälfte bereits wieder auf vier Tore enteilt war und fünf Minuten vor dem Ende einem deutlichen Heimsieg entgegensah (29:25), verkürzten die Gäste erneut durch einfache Treffer, entstanden aus überflüssigen Fehlern der Rosdorfer. Entsprechend knapp fiel letztlich der Endstand aus: 30:29, wobei der letzte Gäste-Treffer erst fünf Sekunden vor dem Ende im HG-Gehäuse einschlug.

Das letzte Hinrundenspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Koch, die als ungeschlagener Spitzenreiter nun in eine kurze Weihnachtspause geht, am Sonntag, 13. Januar, beim HSC Ehmen. Anpfiff ist um 12.45 Uhr.

HG: Ackert – Donth, Giebel (2), Mönnecke (4), Rosin (1), Klein (1), Germershausen (6), Seebode (12/4), Diederich (1), Marienhagen (3), Schemmerling, Suchfort.

Foto: Jan Bergolte/Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.