Da kann man nicht viel schön reden!


TSV Landolfshausen – HG Rosdorf-Grone II 30:17 (16:9):

Viele Kranke, Verletzte und anderweitig Verhinderte sorgten heute für einen kleinen Kader. Philo Frölich war so nett, trotzdem sie gestern in der 1. durchgespielt hat, uns zu unterstützen.

So war schon beim Treffen in der Halle nicht die positivste Körpersprache erkennbar, alle waren irgendwie schlapp. Und so hat sich das auch durch das gesamte Spiel gezogen. Landolfshausen war uns immer einen Ticken voraus, sie spielten schnellen Handball und ließen uns im Abwehrspiel einige Male blöde stehen! Petersen im Tor war machtlos. So stand es zur Halbzeit bereits 16:9.

Jetzt hieß es Kopf hoch und motivieren, komplett abschießen lassen wollten wir uns nicht! Unser schmaler Kader hatte jetzt auch noch Pech! Fulst und Tretter verletzten sich und so hatten wir nicht mal mehr einen Auswechselspieler. Jetzt hieß es clever spielen und möglichst die Zeit verdaddeln, aber das war auch nicht so einfach. Technische Fehler und ideenlose Pässe wurden immer wieder mit schnellen Toren bestraft. Einziger Lichtblick, jetzt wurde in der Abwehr gekämpft und vernünftig zugefasst. So konnten wir zum Schluss noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Das letzte Tor von Landolfshausen ließen wir in der 56. Spielminute zu. Endstand 30:17.

Mit einem vollen Kader hätten wir in der zweiten Hälfte vielleicht noch etwas erreichen können, aber so war schnell die Luft raus! Ich hoffe, dass die Verletzungen nicht ganz so schlimm ausfallen und wir so nächste Woche wieder durchstarten können!

Aufstellung und Tore:  R. Wette, Frölich (2), Tretter (6/5),  Petersen (TW), Gerke (5/2),  Meyer (1), Hoffmann, Fulst (1), Sporleder (2)

Thomas Richardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.