A-Juniorinnen der HG Rosdorf-Grone kassieren dritte Pleite in Serie


Jugendhandball:

Dritte Pleite in Serie für die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone: In der Vorrunde der Handball-Oberliga unterlagen die Rosdorferinnen am Sonntag in eigener Halle dem TuS Lemförde mit 30:34 (9:13).

Rosdorf. Nach der nunmehr vierten Niederlage ist der Sprung in die Oberliga nicht mehr zu schaffen, bei der HG stehen die Zeichen auf Verbandsliga: „Das ist die bessere Liga für uns, angesichts des sehr jungen Kaders. Dort werden wir mehr Erfolgserlebnisse feiern können“, sagte HG-Trainerin Freda Seifert.

Gegen den TuS Lemförde hatte sich ihre Mannschaft von Beginn an schwergetan und war bereits mit einem Rückstand von vier Treffern in die Halbzeitpause (9:13) gegangen. „Wir sind überhaupt nicht in unser Tempo-Spiel gekommen und haben mal wieder viele technische Fehler gemacht“, bemängelte Seifert.

Schlechte Chancenverwertung, löchrige Abwehr

Ihre Mannschaft sei zwar mit einer besseren Einstellung aus der Kabine gekommen und habe den Rückstand auf ein Tor verkürzen können (17:18, 40.). Doch am Ende reichte es aufgrund „einer schlechten Chancenauswertung und einer löchrigen Abwehr“ nicht zum Sieg gegen einen Gegner, „den man hätte schlagen können“, so Seifert.

Im vorletzten Spiel der Oberliga-Vorrunde empfangen die Rosdorferinnen am kommenden Sonnabend, 24. November, den TSV Burgdorf, der in der Tabelle aktuell einen Rang hinter der HG auf Platz sieben liegt, in der Sporthalle am Siedlungsweg (19 Uhr).

Tore HG: Moschner (11/3), Mündemann (6/2), Scharbatke (3/2), Neef (3), Gebert, Herthum, Keppler (je 2), Herbold (1).

Die männliche C-Jugend des Tuspo Weende blieb in der Handball-Oberliga am vergangenen Wochenende spielfrei. Die Mannschaft von Trainer Chris Osei-Bonsu gastiert am Sonnabend bei Spitzenreiter TSV Burgdorf (17 Uhr).

Von Filip Donth

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 20.11.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.