Weibliche B-Jugend siegt im Spitzenspiel

Mit einem knappen 30:29 (17:14)-Erfolg ist die weibliche B-Jugend am Sonntag vom Landesliga-Spitzenspiel gegen den TV Hannover-Badenstedt II zurückgekehrt: Die Mannschaft von Trainergespann Jan Schild und Kai Buttgereit brachte den bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen Gastgeberinnen die erste Saisonniederlage bei – und verteidigte somit ihrerseits die Spitzenposition.

Nach einer umkämpften ersten Halbzeit, in der die Rosdorferinnen zum Start ein 2:0 vorlegten, im weiteren Verlauf zwischenzeitlich aber auch mit vier Toren hinten lagen (8:12, 18.), hatten die HG-Mädchen letztlich mit 17:14 die Nase vorn. Doch auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, da Hannover-Badenstedt stets in Schlagdistanz blieb. Auch als die HG vier Minuten vor dem Abpfiff beim Stand von 30:25 schon wie der sichere Sieger aussah, kämpften sich die Gastgeberinnen nochmals ran – zum Ausgleich reichte es schließlich aber nicht mehr.

„Wahnsinn, was beide Mannschaften hier heute abgeliefert haben“, sagte HG-Trainer Schild nach Spielende. „Dieses Spitzenspiel hatte seinen Namen in jedem Fall verdient – das war ganz großer Sport.“ Der Sieg sei letzten Endes verdient, seine Mannschaft habe die beste Leistung der Saison gezeigt und geschlossen agiert, freute sich Schild: „Niemand ist hervorzuheben, da alle stark gespielt haben.“

Am kommenden Sonnabend, 10. September, steht für die Rosdorferinnen erneut ein Auswärtsspiel auf dem Plan. Gegner ist dann die JSG Weserbergland, die aktuell mit 4:6 Punkten auf Platz acht rangiert. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr.

HGRG: Schwarz – Khalil, Becker (1), Mündemann (9), Fromm (4), Ulrich (3), Apel (3), Hülsmann, Herbold (2), Hodemacher (8/2), Hesse.

Beste Hannover-Badenstedt: Bandmann (13/4), Bruns (8).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.