Schmerzliche Niederlage gegen Nienburg


HSG Nienburg II – HG Rosdorf-Grone 27:25 (13:14):

Unsere Auswärtsreise nach Liebenau traten wir unter uns bereits bekannten Vorzeichen an. Der Kader war durch die längeren Ausfälle stark dezimiert und vor allem im Rückraum sehr ausgedünnt. Positiv zu erwähnen bleibt hier, dass Till Herthum sich von seinem Rückenproblem erholt hat und mit 9 Toren gleich zum Topscorer avancierte.

All das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man dieses Spiel nicht hätte verlieren müssen. Offensiv waren wir nur selten durchsetzungsfähig und viele technische Fehler brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz. Dazu wurden in der entscheidende Phase überhastete Entscheidungen getroffen, sodass am Ende trotz Pausenführung eine 27:25-Niederlage steht.

Niklas Seebode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.