Herbst(ferien)meister – gelungener Saisonstart der Dritten


2 Spiele, 2 Siege:

Gelungener Saisonstart für die Dritte! Nach der Neuorganisation der Herrenmannschaften tritt die letztjährige „Vierte“ jetzt als „Dritte“ an. Und die Spielzeit begann gleich mit zwei Siegen gegen die Teams aus Geismar und Worbis.

MTV Geismar IV- HG Rosdorf-Grone III 20:27 (6:13)

Auch andere Vereine müssen offensichtlich umorganisieren – Geismar IV gegen HGRG III, das war in der letzten Saison noch Geismar V gegen HGRG IV… Dem fehlenden Rhythmus der Mannschaften war anzusehen, dass es für beide das erste Saisonspiel war. Beide Teams taten sich anfangs schwer, besonders in unserem Angriff lief es nicht rund.  Viele Chancen wurden vergeben, selbst bei Tempogegenstößen und Siebenmetern konnten wir den Ball nicht im Tor unterbringen. Da die Geismarer Startschwierigkeiten aber noch stärker ausfielen und unsere Abwehr sicher stand, lösten sich nach 10 Minuten endlich die rostigen Bremsen und wir konnten einen Vorsprung auf den Gegner herauswerfen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir diesen Vorsprung immer weiter ausbauen und lagen zum Pausenpfiff mit 6:13 vorne.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Geismar wurde im Abschluss erfolgreicher, ohne dass unser Sieg ernsthaft in Gefahr geriet. Nach 50 Minuten führten wir mit 9 Toren, dann ließ die Spannung nach, sodass unser Gegener in den letzten 10 Minuten das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten konnte. Unsere Stärke war wieder einmal die Ausgeglichenheit im Team – alle Feldspieler konnten sich in die Scorerliste eintragen. Am Ende stand ein sicherer Sieg in fremder Halle.

Zwischenstände: 0:1 – 2:2 – 2:6 – 5:8 – 6:13 // 8:13 – 10:15 – 12:19 – 13:22 – 20:27

Bei der HGRG spielten: M. Scherf (Tor), W. Krüger (2), M. Baethe (5/2), E. Degirmenci (1), M. Jacobs (1), M. Ziebart (6/1), O. Hesse (3), D. König (4), K. Buttgereit (2), K. Pätzold (3/1)

HG Rosdorf-Grone III – SV Einheit 1875 Worbis II 32:27 (15:12)

Zum zweiten Saisonspiel war mit Worbis ein stark aufspielender Gegner zu Gast in Rosdorf. Nach unserem 1:0 folgte eine gute Anfangsphase der Gäste, die zunächst in Führung gingen. Zum Glück brachen wir nicht ein, konnten immer wieder nachlegen und ließen Worbis nie weiter als mit zwei Toren davon ziehen. Ab der Mitte der ersten Halbzeit hatten wir dann einen Lauf, glichen in der 20. Minute zum ersten Mal aus und zogen bis zum Pausentee auf 15:12 davon.

In der zweiten Halbzeit konnten wir diesen Vorsprung zunächst auf fünf Tore ausbauen und immer, wenn ein Gegentor fiel, hatte unser Angriff die richtige Antwort parat. Nach 45 Minuten wurde es allerdings hektisch, Worbis kam auf ein Tor heran. Torwart Michas Ermahnung – „Leute, das ist Handball und kein Karnickelrennen“ – beruhigte die Vorderleute dann nachhaltig. Mit einem Endspurt stellten wir den fünf-Tore-Vorsprung wieder her und ließen nichts mehr anbrennen.

Anders als im ersten Spiel waren die Tore dieses Mal recht ungleichmäßig verteilt – 2/3 der Tore warf unser starker Rückraum. Hilfreich war auch, dass wir in einem sehr fairen Spiel keine einzige 2-Minuten-Strafe gegen uns hatten. Nach dem Ende des Spiels wurde gleich ein Screenshot der Tabelle erstellt und rumgeschickt – wir sind nach zwei Spieltagen Tabellenführer! Und da am vergangenen Wochenende keine Spiele stattfanden, ist die Dritte damit auch Herbst(ferien)meister!

Zwischenstände: 1:0 – 3:4 – 6:8 – 10:10 – 15:12 // 16:12 – 20:15 – 23:22 – 27:24 – 32:27

Für die HGRG im Einsatz: M. Scherf (Tor), W. Krüger, M. Wuttke (6), M. Kehler (2), E. Degirmenci (2), M. Jacobs (1), M. Ziebart, O. Hesse (2), D. König (1), K. Buttgereit (2), M. Baethe (11/2), J. Bergolte, K. Pätzold (5/2)

Wolf Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.