Erfolgreicher Saisonstart für die weibliche E-Jugend


HG Rosdorf-Grone II – TSV Landolfshausen 17:7 (8:3):

Nach mehreren erfolgreichen Vorbereitungsturnieren durfte die weibliche E2 am Kirmessonntag gegen den TSV Landolfshausen endlich in die Saison starten.

Unsere 9 hochmotivierten Mädels waren von Beginn an vor allem in der Abwehr hellwach. Im 3:3 auf 2 Hälften konnten sie viele Bälle abfangen und die Zweikämpfe überwiegend für sich entscheiden. Entwischte dennoch mal eine Gegenspielerin war Lumi im Tor zur Stelle. Im Angriff traute sich jede Spielerin zum Tor zu ziehen, sodass sich bereits in der ersten Hälfte fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten. Beim Stand von 8:3 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der 2. Hälfte war die Umstellung aufs 6:6 über das ganze Feld leider zunächst nicht so erfolgreich. In der Abwehr fehlte bei Ballverlust die Zuordnung, wodurch Landolfshausen schnell auf 9:6 verkürzen konnte. Dies war Weckruf genug für unsere Mädels, denen mit ordentlichem Einsatz in Abwehr und Angriff ein 5:0 Lauf gelang. Großen Anteil hieran hatten Chiara als fünffache Torschützin und Johanna, die mit einer guten Abwehrleistung viele gegnerische Konter verhinderte. So stand am Ende ein verdienter 17:7-Auftaktsieg auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Lumi (TW), Chiara, Frida, Johanna, Laura, Lea, Linn, Mathilda, Olli

HG Rosdorf-Grone – HG Rosdorf-Grone II 24:16 (7:7)

Eine Woche später stand dann das vereinsinterne Duell zwischen E1 und E2 an. Durch einige Absagen stark dezimiert, standen nur 11 Mädels zur Verfügung. So wurde einfach 5 gegen 5 gespielt. Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem sowohl E1 als auch E2 gelungene Abwehr- und Angriffsaktionen zeigten. Die ungewohnt großen Räume wurden gut genutzt und auch die beiden Torfrauen Lumi und Enja zeigten eine starke Leistung. Die Vorgaben der Trainerinnen wurden vor allem von der E2 sehr gut umgesetzt, so dass es mit einem gerechtem 7:7 Unentschieden in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit über das ganze Feld konnte die E2 zunächst durch ein sehr gutes Zusammenspiel in Führung gehen. Frida überzeugte als Spielmacherin und Olli konnte die guten Anspiele sehr sicher verwandeln. Dann steigerte sich die E1 allerdings in der Abwehr. Die Zuordnung stimmte, was Ilayda, Marla und Julet für Konter nutzten. Mit zunehmender Spielzeit ließen bei der ohne Auswechselspielerin spielenden E2 die Kräfte nach. Trotzdem wurde weiterhin tapfer gekämpft. Beim Stand von 24:16 ertönte der Schlusspfiff. Alle Zuschauer waren sich einig, dass sie ein sehr ansehnliches Spiel bejubeln durften, bei dem auch ein Unentschieden gerecht gewesen wäre. Fast alle Mädchen erzielten sehr sehenswerte Treffer und zeigten einen super Einsatz.

Es spielten für die E1: Enja (TW), Ilayda, Julet, Lara, Marla, Marie-Louise
Es spielten für die E2: Lumi (TW), Frida, Linn, Olli, Tuana

TSV Landolfshausen – HG Rosdorf-Grone 5:17 (3:11)

Während die Räume beim vereinsinternen Duell noch ungewöhnlich groß waren, war beim Auswärtsspiel im etwas kleineren Dorfgemeinschaftshaus in Landolfshausen genau das Gegenteil der Fall. Da das Spiel der E2 kurzfristig verlegt wurde, halfen gleich 5 motivierte Mädels der E2 in der E1 aus. Das Ziel war klar: Nach dem souveränen Sieg der E2 gegen Landolfshausen, wollte auch die E1 ein weiteres Erfolgserlebnis feiern. In der ersten Halbzeit im 3 gegen 3 ging es zunächst sehr gut los. Marie-Louise und Ilayda erzielten schon in der 1. Minute die ersten beiden Treffer zum 0:2. Die Abwehr war hellwach und im Angriff waren alle Spielerinnen torgefährlich und treffsicher. Zur Halbzeitpause stand es bereits verdienterweise 3:11.

In der zweiten Halbzeit über das ganze Feld hatten wir dann leider Probleme mit der kleinen Halle. In der Mitte verteidigte Landolfshausen sehr erfolgreich und wenn wir über die Außenbahn kamen, war eine gut aufgelegte gegnerische Torfrau zur Stelle. Da unsere Mädels aber in der Abwehr einen tollen kämpferischen Einsatz zeigten, gelang auch Landolfshausen kaum ein Treffer. Besonders hervorzuheben war hier die Abwehrarbeit von Jette, die viele Bälle herausprellen konnte. Nach einer Auszeit des Gegners in der 32. Minute spielten wir dann im Angriff wieder entschlossener. Bis zum Schlusspfiff erzielte Landolfshausen kein Tor mehr, wohingegen unseren Mädels noch 4 sehenswerte Treffer zum 5:17-Endstand gelangen. Besonders positiv war, dass sich erneut fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten. Außerdem feierte Neuzugang Mia mit 3 Treffern einen gelungenen Einstand.

Jetzt stehen erstmal 4 Wochen Spielpause an, die wir intensiv nutzen wollen, um uns auf die weitere Saison vorzubereiten.

Es spielten: Enja (TW), Lumi (TW), Frida, Ilayda, Jette, Julet, Linn, Marla, Marie-Louise, Mia, Olli

Lisa Schorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.