Saisonstart verpennt, das können wir viel besser


HG Rosdorf-Grone – JMSG Geismar-Duderstadt-Landolfshausen 26:34 (13:16):

Eigentlich hatte sich unser Team gegen die JMSG einiges ausgerechnet, konnte aber die Ausfälle von Mira Herrmann (langwierige Fußverletzung) und Desiree von Werder (Austausch in Frankreich) nicht kompensieren.

In der ersten Hälfte boten wir dem Gegner noch Paroli. Wir mussten uns unsere Chancen allerdings immer schwer erarbeiten, ließen auf der anderen Seite schnelle und einfache Treffer des Gegners zu. Die Abwehr offenbarte einige Schwachstellen und Geismar/Dud/Lan. wusste diese geschickt zu nutzen. Mit 13:16 wurden die Seiten gewechselt und noch war alles offen.

Im zweiten Durchgang zeigten unsere Mädels dann ein ähnliches Bild. Wenig Kampf und Dagegensetzen auf unserer Seite. Viki, Mia und Paula bildeten da die Ausnahme, und in der Abwehr wurde weiter „gepennt“. Kim Jette Rolf zeigte ihre individuelle Klasse, erzielte 13 ihrer 18!! Treffer im zweiten Durchgang, und so zog die JMSG über 19:23 in der 34. Minute bis zur 41. Minute auf 21:30 davon. Das Spiel war gelaufen und am Ende mussten wir uns mit 26:34 geschlagen geben.

Trotz der Niederlage dürfen wir nun nicht den Kopf in den Sand stecken. Die Schuld bei anderen zu suchen, ist immer falsch, und wenn wir im nächsten Spiel wieder als „kämpfende Einheit“ an den Start gehen, werden wir auch schon bald die ersten Erfolge verbuchen können.

HG: Chiara Becker (TW), Mia Hesse 4, Samira Faust 1, Paula Fromm 4, Mavie Gunkel 4, Tabea Koch 3, Leonarda Pejinovic, Lena Maria Winkler 1, Viktoria Zimmermann 9

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.