Kantersieg zum Saisonstart


HG Rosdorf-Grone – SV Einheit 1875 Worbis 26:1 (8:0):

Da die Mädels aus Worbis unsere Mannschaft im letzten Jahr noch deutlich abgeschossen hatten, war der Respekt deutlich zu spüren. Doch die Heimsieben hatte über den Sommer hart und gut gearbeitet.

Torhüterin Sarah konnte sich auf ihre Abwehr verlassen und hielt ihren Kasten in der ersten Hälfte sauber. Vorne hatte Sophie auf Außen, das Damenpokalspiel scheinbar aufmerksam verfolgt. Sie zog, in Silvana Eisenhauer Manier, zwei Mal aus der Ecke kommend wunderbar nach Innen und warf den Ball in die lange, obere Ecke. Der restliche Angriff zeigte leider nur in kleinen Ansätzen, was wirklich möglich ist. Trotzdem eine sichere Führung zur Halbzeit.

In der Pause wurde das Feuer noch mal deutlich angezündet und an die Einfachheit des Spiels erinnert.

Gesagt, getan. In den zweiten 20 Minuten brannte die HG ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab. Fast jede Minute ein Treffer, ohne dabei die Abwehrarbeit zu vernachlässigen. Ob Greta im Gegenstoß, Anni im 1:1 zu beiden Seiten, Henni nach tollen Doppelpässen mit Mia oder Gesa von außen. Überall war die Spielfreude zu spüren und ein enormes Tempo gab es noch oben drauf. 20 richtig starke Minuten, auf denen sich noch weiter aufbauen lässt.
Die zweite Hälfte ließ die Trainerherzen doch deutlich höherschlagen.

HG: Sarah (TW), Ruckshika (TW), Lea, Henni, Anni, Mia, Emma, Greta, Sophie, Lynn, Gesa

Lennart Pietsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.