Erster Spieltag – erster Sieg


HG Rosdorf-Grone II – HSG Rhumetal 15:14 (8:4):

12 Spielerinnen, darunter 9 aus dem Jungjahrgang fieberten dem Saisonstart gegen die HSG Rhumetal entgegen. Sonntagmorgen 11 Uhr, perfekte Zeit um Handball zu spielen. Der Gegner auch pünktlich in der Halle und gleich mit drei Spielerinnen an die 1,70 im Kader. Der eine oder andere ängstliche Blick wurde auf die andere Seite geworfen.

Doch als das Spiel losging, waren diese schnell verflogen. Eine gute und wachsame Deckung, eine starke Torhüterin und ein mutiger Angriff waren die Fixpunkte in Halbzeit eins. Von jeder Position wurde Torgefahr ausgestrahlt und hinten als Team gearbeitet. 20.00 min auf der Anzeige und Freiwurf für die HG-Mädels. Kreisläuferin Lena schnappte sich den Ball und warf diesen direkt in den linken Winkel. Ein absolut sehenswerter Treffer.

In der Halbzeit war die Heimsieben voller Euphorie. Hatten doch die Wenigsten mit so einem Start gerechnet.

Leider ging der Start in Halbzeit zwei dann ziemlich nach hinten los. Der Gegner hatte seine größte Spielerin aus dem Tor, an den Kreis gewechselt und diese legte gleich stark los. Die HG-Truppe scheinbar mit dem Kopf noch in der Kabine, spielte einige Fehlpässe und schon erspielten sich die Rhumetalerinnen einen 6:0-Lauf. Die Köpfe gingen ein wenig nach unten und das Selbstvertrauen sank erheblich. Doch eine riss die Partie nun an sich. Mittelfrau Esther schnappte sich hinten einige Bälle, feuerte diese selber ins gegnerische Tor oder bediente Schwester Wiebke auf rechts oder Jana auf links. Schon war die Führung wieder da und wurde nicht mehr abgegeben. Mit ein wenig mehr Konzentration beim Wurf, hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

Eine tolle Moral und ein gelungener Auftakt.

HG: Mia (TW), Vivien (TW), Hannah, Lara, Lena, Wiebke, Elsa, Esther, Jana, Elisa, Sarah, Lea

Lennart Pietsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.