Weibliche B-Jugend schlägt TSV Friesen Hänigsen 28:12

Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel: Die weibliche B-Jugend hat sich am Sonntag mit 28:12 (12:5) deutlich gegen den TSV Friesen Hänigsen durchgesetzt – und bleibt an der Tabellenspitze.

„Unsere Formkurve zeigt deutlich aufwärts. Ich habe nochmal eine klare Steigerung im Vergleich zum letzten Spiel erkennen können“, freute sich Trainer Jan Schild nach Abpfiff.

Vor eigenem Publikum sorgte seine Mannschaft schnell für klare Verhältnisse und lag nach einer viertel Stunde bereits 8:2 vorn. Bis zur Pause erhöhten die Gastgeberinnen, bei denen Julia Mündemann letztlich mit 8 Treffern beste Torschützin war, auf 12:5.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste vom TSV Friesen Hänigsen dem starken Auftritt der Gastgeberinnen, die am Ende in der Höhe verdient 28:12 gewannen, nichts entgegenzusetzen.

Neben Mündemann stachen vor allem Emma Fromm, die einen starken Abwehrpart auf der Spitze spielte, und die C-Jugendliche Mia Hesse, die mit zwei Treffern einen gelungenen Einstand feierte, aus einem gut funktionierenden Kollektiv heraus.

Trefferquote einziger Kritikpunkt

„Alle Mädels haben gezeigt, was sie können“, sagte Schild, der lediglich die Ausbeute seines Teams vor dem gegnerischen Tor bemängelte: „Natürlich können und müssen wir unsere Trefferquote noch steigern“, so der Trainer.

Am nächsten Samstag, 15. September, treten die HG-Mädchen im dritten Saisonspiel erstmals auswärts an. Um 13:30 Uhr wird die Partie gegen den MTV Groß Lafferde, aktuell punktloses Schlusslicht, angepfiffen.

HG: Schwarz – Kahlil (1), Becker (3), Mündemann (8), Fromm (1), Hesse (2), Ulrich (3), Apel (4), Hülsmann, Herbold (1), Hodemacher (5)

Beste TSV: Granobs (5), Selzam (3/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.