Zum Abschluss der Vorbereitung: Sechster Platz beim Börde-Cup

Die weibliche B-Jugend hat am vergangenen Wochenende zum Abschluss der Saisonvorbereitung den sechsten Platz bei der 12. Auflage des internationalen Jugend-Handballturnier um den Börde-Cup 2018 in Barleben bei Magdeburg belegt. Bei einem allgemein sehr hohen sportlichen Niveau gingen neben Mannschaften aus ganz Deutschland unter anderem auch Teams aus Polen und Israel an den Start.

Zum Auftakt in der Gruppenphase besiegten die Rosdorferinnen am Sonnabend den SV Irxleben mit 16:2 und den SV Koweg Görlitz mit 8:6. Erst im dritten Gruppenspiel musste sich die Mannschaft von Trainergespann Jan Schild und Kai Buttgereit erstmals geschlagen geben. Gegen den Berliner Verein TSV Rudow 1888 setzte es eine deutliche 8:16-Pleite.

HG unmittelbar hinter höherklassigen Teams

In der Zwischen- und Platzierungsrunde folgten am Sonntag zwei weitere Niederlagen und ein Sieg, so dass sich die Rosdorferinnen letztlich in einem Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften den sechsten Platz sichern konnten. Die Plätze eins bis fünf belegten dabei ausschließlich höherklassig spielende Teams – darunter der HSV Magdeburg, TSC Berlin und der Haaner TV, deutschlandweit drei der besten Jugendteams in ihrer Altersklasse.

Trainer Jan Schild fasste zum Turnierauftritt seiner Mannschaft ein positives Fazit: „Wir haben uns an diesem Wochenende erneut spielerisch weiterentwickelt und sind zudem als Mannschaft weiter zusammengewachsen.“

Braunschweig ist Auftakt-Gegner

Am kommenden Sonnabend, 1. September, starten die HG-Mädchen mit einem Heimspiel gegen den MTV Braunschweig in die neue Landesliga-Saison. Schild: „Wir haben während der Vorbereitung hart gearbeitet – nun wollen wir unsere Leistung im ersten Spiel der neuen Saison auch abrufen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.