Vorrunde Oberliga wir kommen!!


Die weibliche A-Jugend schafft im zweiten Anlauf die Qualifikation für die Vorrunde der Oberliga.

Am 26.05.2018 fuhren wir zur HSG Nord Edemissen, um die erste Runde der Qualifikation zu spielen. Das Ziel der Mannschaft war klar formuliert, es sollte die direkte Qualifikation gelingen, da ein Großteil der Mannschaft am Wochenende der zweiten Runde an einem Beachturnier am Weißenhäuser Strand teilnehmen wollte.

Hoch motiviert starteten wir in das erste Spiel gegen den Hannoverschen SC. Bis zum 2:4 in der 9. Minute konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, doch leider häuften sich danach die Fehler. Schlechte Anspiele, miserable Chancenverwertung und Unkonzentriertheit in der Abwehr führten zu einem deutlichen Pausenrückstand von 5:10. In den letzten Minuten der ersten Hälfte konnte das Team sich etwas fangen und beschloss in der zweiten Halbzeit an diese Leistung anknüpfen zu wollen. In den ersten acht Minuten gelang es bis auf zwei Tore heran zu kommen, doch dann häuften sich die Fehler erneut und man musste sich letztendlich verdient 15:21 geschlagen geben. Hannover war an diesem Tag einfach die bessere und cleverere Mannschaft.

Das zweite Spiel des Tages mussten wir direkt nach unserem ersten spielen. Gegner war die TSV Burgdorf. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften boten sich einen offenen Schlagabtausch. In der 34. Minute konnten wir uns erstmal mit drei Toren durch ein Tor von Nuri absetzen. Doch Burgdorf gab nicht auf uns kämpfte weiter. Am Ende gewannen wir 17:18 und freuten uns über unseren ersten Sieg.

Das dritte und letzte Spiel absolvierten wir gegen den Gastgebern HSG Nord Edemissen. Da zuvor der Hannoversche SC gegen die TSV Burgdorf gewinnen konnte, war bereits klar, dass wir die direkte Qualifikation nicht mehr schaffen konnten. Die Enttäuschung war jedoch schnell verflogen. Wir dominierten das Spiel gegen Nord Edemissen von Beginn. So konnten wir uns früh mit 5 Toren absetzen. Am Ende des Tages stand ein verdienter Sieg auf unserem Konto.

Die Mannschaft beschloss nach diesem Turniertag den Traum der Oberligavorrunde weiter zu verfolgen und sagte schweren Herzens das langersehnte Beachturnier ab.

Die zweite Runde sollte am 10.06 stattfinden, leider wurde unsere Bewerbung, das Turnier in Rosdorf auszurichten, erneut vom HVN nicht berücksichtigt. So führte unser Weg zur JSG Bördehandball-Ost.

Das erste Spiel des Tages bestritten wir gegen den HV Lüneburg. Die Mädels aus Lüneburg waren weitestgehend größer und kräftiger gebaut als unsere Mädels, was uns vorerst einschüchterte. Doch was die Mädels dann zeigten war überragend. Unser alter Neuzugang Pauline Cramer und Nuri Moschner bildeten einen genialen Mittelblock, der vom Gegner kaum zu überwinden war. Im Angriff wurde bis zur Chance durchgespielt und die Torchancen wurden endlich konsequent genutzt. Wir kamen richtig ins Laufen. Nach dem 4:4 in der 9. Minute konnten wir uns bis zur 18. Minute auf 11:4 absetzen. Dieser Vorsprung wurde nicht mehr hergegeben und am Ende waren wir der glückliche Gewinner mit 20:10. Dieser deutliche Sieg sollte am Ende des Tages noch sehr wichtig werden.

Das zweite Spiel folgte wieder direkt im Anschluss. Wir spielten wieder gegen Nord Edemissen. Der Gegner war uns bereits aus der ersten Runde bekannt, wir wollten erneut gewinnen und nichts anbrennen lassen. Der Start verlief mal wieder sehr schleppend. In der Abwehr standen wir wieder sehr gut, doch im Angriff nutzen wir unsere Chancen nicht konsequent genug. Nachdem die Anfangsschwierigkeiten überwunden waren, konnten wir uns erneut Stück für Stück absetzen. Beim 15:5 in der 31. Minute war das Spiel bereits gewonnen. Das Spiel endete 8:18.

Lüneburg gewann die nächsten zwei Partien gegen Börde und Nord Edemissen. Somit hatte Lüneburg 4:2 Punkte und sollten wir unser Spiel gegen Börde verlieren, hätten drei Mannschaften 4:2 Punkte. Alle Beteiligten fingen an zu rechnen und überlegten wie hoch wir verlieren dürften. Doch die Mannschaften wollte das letzte Spiel gegen Börde auf gar keinen Fall verlieren.

Mit Börde trafen wir auf einen sehr motivierten Gegner, der seine letzte Chance auf die direkte Qualifikation unbedingt nutzen wollte. Nuri, die bis zu diesem Zeitpunkt ein super Turnier gespielt hatte, wurde direkt rausgenommen. Die Mannschaft musste sich erst einmal umgewöhnen, doch es wurden schnell Lösungen gefunden. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zur Halbzeit konnten wir mit einem Tor plus in die Kabine gehen. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Doch dann gelang es uns eine etwas deutlichere Führung herauszuspielen (19:15 in der 31. Minute). Im Anschluss kassierten wir sieben Tore in Folge und konnten nur noch ein Tor werfen. Am Ende verloren wir 22:20. Leider war die Schiedsrichterleistung in diesem Spiel sehr fragwürdig. Oft spielten wir 4 gegen 6. Ähnliche Aktionen auf beiden Seiten wurden unterschiedlich ausgelegt. Am Ende hatte es auf unser Weiterkommen keine Auswirkungen und wir konnten das Turnier als verdienter Sieger abschließen.

Vielen Dank an alle Beteiligten. Börde war ein toller Veranstalter. Die Unterstützung von der Tribüne war wirklich super!! Wir freuen uns sehr, dass wir in der nächsten Saison ein wenig Oberliga-Handball in Rosdorf bieten können. Die Mannschaft wird sich im Sommer intensiv vorbereiten, um in der Vorrunde zur Oberliga ein kleines Wörtchen mitreden zu können. Bis dahin wünschen wir allen einen schönen Sommer und freuen uns auf viele Fans in der Halle!!

Freda Seifert

Ein Gedanke zu „Vorrunde Oberliga wir kommen!!

  • 14. Juni 2018 um 10:23
    Permalink

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg! Eine erfolgreiche Vorrunde wünsche ich euch!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.