Mit Rumpfteam knapp verloren, aber eine klasse Leistung


Northeimer HC II – HG Rosdorf-Grone II 23:22 (11:12):

Vier Spieler mit der ersten Herren unterwegs, Marian Krempec und Eric Seibt privat verhindert und dann noch die kurzfristigen Erkrankungen von Paul David, Christopher Laske und Lasse Messerschmidt. Bei somit 9 Ausfällen stand am Freitag das Spiel beim NHC schwer auf der Kippe. Mit Martin Luettge, William Eggerichs (beide A-Jugend) sowie Patrick Mündemann (3. Herren) und Marcel Hoffmann (4. Herren) konnte ich noch kurzfristig den Kader auffüllen und so machten wir uns auf den Weg nach Northeim. Das wir dort auf eine starke Heimsieben treffen würden, war uns allen bewusst, doch auch mit unserer zusammengewürfelten Truppe wollten wir das Beste aus der Situation machen.

Es kam wie erwartet, die routinierten und fast in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber setzten sich bis zur 12. Minute auf 7:2 ab. Abstimmungsprobleme sowohl im Angriff, wie auch in der Abwehr machten sich negativ bemerkbar. Im weiteren Verlauf fanden unsere Jungs langsam zueinander und so wurde der Rückstand bis zur 19. Minute auf 10:7 verkürzt. Ein Wechsel auf der Torhüterposition, sowie der 7. Feldspieler brachten unser Team immer besser ins Spiel und mit einer 11:12-Führung gingen wir in die Pause.

Tief durchatmen und Kraft sammeln für den zweiten Durchgang war die Devise in der Halbzeit. Mit kühlem Kopf weiterspielen und dann mal gucken was geht.

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb die Partie ausgeglichen, und nach 44 Minuten stand es 16:16. Die nächsten Treffer erzielten Patrick Mündemann, Marcel Schulz und Marcel Hoffmann und so legten wir auf 16:19 vor. 45 Minuten hatte unser kleiner Kader nun in den Knochen und so langsam schwanden die Kräfte. 10 Minuten sollte uns kein weiterer Treffer gelingen, und Northeim drehte das Ergebnis auf 21:19. In den verbleibenden 5 Minuten konnte Marcel Hoffmann zwar 3 weitere Treffer erzielen, aber unser letzter Versuch, mit dem Schlusspfiff, fand leider nicht den Weg in die gegnerischen Maschen. So mussten wir leider ein wenig enttäuscht, nach einer starken Leistung, mit einer unglücklichen und unverdienten 23:22-Niederlage den Weg nach Rosdorf antreten.

Vielen Dank nochmal an Martin Luettge, Patrick Mündemann, William Eggerichs und Marcel Hoffmann für das so kurzfristige Aushelfen. Am kommenden Wochenende empfangen wir den MTV Moringen, und auch da wird es sicher ganz schwer, die Heimserie auszubauen. Aber wie wir in diesem Spiel wieder gesehen haben, nichts ist unmöglich und wir werden ambitioniert an die Aufgabe heran gehen.

Tore HG Rosdorf-Grone: William Eggerichs 3, Aaron von Gfug 3, Sebastian Gutenberg , Marcel Hoffmann 7/2, Martin Luettge 1, Patrick Mündemann 2, Marcel Schulz 5/2, Fritz Wagner-Douglas 1, Jan Gerke (TW) und Miguel Herbold (TW)

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.