Schwache Vorstellung, nur Paul David überzeugt


HSV Warberg/Lelm – HG Rosdorf-Grone II 33:23 (16:9):

Unter keinen guten Vorzeichen stand unsere Partie beim HSV Warberg/Lelm. Neben den bereits länger feststehenden Ausfällen von Sebastian Gutenberg und Marian Krempec musste auch Jannik Burgdorf kurzfristig passen. Eigentlich sollte dem Team der Ernst der Lage bekannt gewesen sein, die dann gezeigten Leistungen werfen jedoch einige Fragen auf.

Bis zur 17. Minute schien noch alles halbwegs gut zu laufen, denn trotz einer hohen Fehlerquote hielten unsere Jungs bis zum 8:6 mit. Bis zur Pause nahmen die technischen Fehler und ein extrem schlechter Abschluss weiter zu und der HSV zog auf 16:9 davon.

Die Mahnungen und Aufmunterungsversuche in der Pause trugen leider keine Früchte und Warberg/Lelm nutzte jede sich bietende Chance eiskalt aus. Bereits nach 37 Minuten konnte sich der Gastgeber auf 22:11 absetzen. Viel entgegenzusetzen hatte unser Team nicht mehr, lediglich Paul David hielt mit Kampf und Einsatz dagegen und bestätigte seine starke Leistung mit 5 Treffern in der zweiten Halbzeit. Ohne große Gegenwehr mussten wir die Heimreise mit einer 33:23-Niederlage antreten und nun wird es im Kampf um den Klassenerhalt verdammt eng.

Am kommenden Wochenende geht es zum Northeimer HC. Dieser stellt zu Hause eine andere Mannschaft als es oftmals in Auswärtsspielen der Fall ist. Punkte zu ergattern wird nicht einfach werden und im Moment trennen uns leider nur noch zwei Zähler vom Abstiegsplatz.

Tore HG Rosdorf-Grone: Paul David 5, Aaron von Gfug, Marvin Hornig 2, Justus Klockner 2, Marius Knorr 2, Christopher Laske, Lasse Messerschmidt 1, Marcel Schulz 9/2, Eric Seibt 1, Fritz Wagner-Douglas 1, Jan Gerke (TW), Miguel Herbold (TW)

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.