HG Rosdorf-Grone II verliert Abstiegs-Duell


Handball-Landesliga:

Die HG Rosdorf-Grone II hat wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der Handball-Landesliga liegen gelassen: Gegen Tabellennachbar BTSV Eintracht Braunschweig verlor das Team von Trainer Niklas Meyer 32:37 (14:18).

Rosdorf. Ohne Sebastian Gutenberg, Christopher Laske und Top-Torjäger Marcel Schulz kassierte die HG-Reserve ihre erste Pleite vor eigenem Publikum nach zuletzt sieben ungeschlagenen Heimspielen in Folgen. Dabei verpatzten die Gastgeber vor allem den Start in die Begegnung: Nach 15 Minuten waren die Gäste aus Braunschweig bereits auf 2:11 aus Rosdorfer Sicht enteilt.

Meyer wechselt sich selbst ein

Angesichts des katastrophalen Starts griff HG-Coach Meyer kurzerhand selbst ins Geschehen ein – und brachte sein Team mit fünf Treffern bis zum 14:18-Pausenstand zurück in die Partie. Mehr war nach dem Seitenwechsel jedoch nicht drin. Braunschweig baute seinen Vorsprung erneut aus und zog die HG, die ihererseits die 12. Saisonniederlage hinnehmen musste, schließlich wieder mitten herein in den Abstiegskampf.

Tore HG: Burgdorf (8), Von Gfug, Meyer (je 6), Messerschmidt, Seibt (je 4), Hornig (2), Krempec, Knorr (je 1)

Ligakonkurrent SG Spanbeck/Billingshausen festigte derweil seine Stellung in der oberen Tabellenhälfte. Mit 31:28 setzte sich die Mannschaft von Trainer Eddy Krüger beim Tabellenfünften HSG Nord Edemissen durch.

Von Filip Donth

Quelle: goettinger-tageblatt.de, 20.03.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.