B-Ladies sichern sich eindrucksvoll die Meisterschaft


HG Rosdorf-Grone – MTV Vorsfelde 27:16 (11:7):

Die Ladies setzen sich die Krone auf: Mit einer eindrucksvollen Vorstellung sichert sich die wB1 vor eigenem Publikum die Meisterschaft in der Landesliga Gruppe Süd.

Am Samstag zu bester Handballzeit um 18:00 Uhr wollten die Mädels der wB1 das Tor zur Meisterschaft durchschreiten, das sie in der letzten Woche in Neustadt weit aufgestoßen hatten. Zu ihrem Saisonfinale empfingen sie die Mannschaft vom MTV Vorsfelde, die das noch zu verhindern suchte.

Den ersten Treffer landete dann auch der MTV durch einen verwandelten 7-Meter. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen konnte: Es sollte heute der einzige Rückstand für die HG bleiben, denn die Antwort der Ladies kam prompt. Mit einem 7:0-Lauf legten sie bis zur 10. Minute auf 7:1 vor und ließen keinen Zweifel daran, wer hier und heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Nun kam der MTV besser ins Spiel und konnte auf 9:7 verkürzen. Doch diesmal konterten die HG-Mädchen rechtzeitig, nahmen das Tore werfen wieder auf, um mit 11:7 in die Pause zu gehen.

Was sie dann in ihrem Pausentee hatten, werden wir wohl nie erfahren. Wenige Minuten nach Anpfiff bekamen die Zuschauer ein wahres Feuerwerk zu sehen. Bis zur 40. Minute legten die HG-Mädels auf 18:11 vor, während sie in der Abwehr lehrbuchmäßig agierten. Hier wurde, wie schon in den letzten Spielen, der Grundstein gelegt. Und wenn dann doch der Ball einmal durch kam, war auf unsere Torhüterinnen stets verlass. Beide sorgten wieder mit großartigen Reaktionen zwischen den Pfosten für den Rückhalt. Ein letztes Aufbäumen vom MTV Vorsfelde war zu spüren, aber auch das reichte heute nicht, um den HG-Mädels Paroli zu bieten. In den letzten Minuten des Spiels begann ein regelrechtes Schaulaufen der Ladies, die ihre Führung auf 21:14 und 26:16 ausbauten. Stehende Ovationen von den Rängen begleiteten die HG-Mädels, die 12 Sekunden vor Schluss mit dem 27:16 endgültig den Deckel auf ihre mehr als verdiente Meisterschaft setzten. Mit dem Schlusspfiff brachen dann alle Dämme. Spielerinnen, auch die Verletzten, Trainerinnen, Betreuer und Fans feierten diesen großartigen Erfolg.

Die Zuschauer bekamen ein wahrlich meisterliches Spiel der HG-Mädels zu sehen, das in jeder Phase durch sie bestimmt wurde. Da gab es auch für das Trainergespann nichts mehr hinzuzufügen. Abwehrarbeit für den Lehrfilm, Torhüterinnen, die ihrer Aufgabe in beeindruckender Weise nachgingen, und Spielerinnen, die sich alle samt in die Torschützenliste eintrugen: Heute war die Mannschaft der Matchwinner.

Nach einer großartigen Saison vor zwei Jahren, die sie als sechst beste C-Jugendmannschaft in Niedersachsen abschlossen, dem unglücklichen Ausgang im vergangenen Jahr und einer schwierigen Saison 2017/2018, die nichts ausgelassen hat, belohnen sich die Ladies mit der Meisterschaft in der Landesliga – Ihr seid unsere Heldinnen.

Ein großer Dank geht auch an unseren Hallensprecher Manfred Heise, der es sich heute nicht nehmen ließ, die Ladies auf ihrem Weg zur Meisterschaft tatkräftig am Micro zu unterstützen. „Danke Manfred!“

HG: Tektonidis (1), Cramer (3), Mündemann (4), Scharbatke (4), Moschner (8), Otto (2), Gebert (1), Braun (TW), Neef (3), Heinlein (1) Deutschler (TW)

Uwe Scharbatke / Fotos: Jan Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.