Oberliga-Derby um den Klassenerhalt: Duderstadt gegen Rosdorf-Grone

Handball: Der Letzte erwartet den Vorletzten

Göttingen. Unter diesen Vorzeichen hat es das Derby wohl noch nie gegeben. Der TV Jahn Duderstadt ist Letzter in der Handball-Oberliga, Gegner HG Rosdorf-Grone ist Vorletzter.

Beide Teams kämpfen verbissen um den Klassenerhalt in der 4. Liga, doch am Ende könnte es sogar beide erwischen – dazu muss man kein allzu großer Experte sein. „Beide Mannschaften werden sich erhofft haben, dass dieses Derby in anderen Tabellenregionen ausgetragen wird“, sagt Jahn-Trainer Jens Wilfer. Mit einem Sieg würden beide Vereine die Plätze tauschen. Geholfen wäre damit jedoch wohl keinem von beiden.

HG-Niederlage im Hinspiel

Die Rosdorfer haben das Nachbar-Duell in eigener Halle gegen Duderstadt verloren – wie übrigens auch gegen Münden und Plesse. Kann die HG Derbys nicht? Klares Jein, denn in Münden hat das Team von Trainer Lenny Pietsch zuletzt gewonnen. Nun gibt es am heutigen Freitag um 20 Uhr die zweite Chance zur Revanche gegen einen der Nachbarn.

Bei den Jahnern ist Spielmacher Justin Brand aus dem Urlaub zurück, sodass nicht mehr alle Last auf dem zuletzt so erfolgreichen Torschützen Tobias Fritsch liegt. Auch Valentin Grolig steht vor einem Comeback im Oberliga-Team, auch Benny Möller ist wieder da. „Das gibt uns natürlich mehr Alternativen“, sagt Wilfer, für den es in dieser Partie „um viel Prestige“ geht. „Das wird eine umkämpfte Geschichte vor hoffentlich guter Kulisse.“ Das Remis in Söhre hat die Stimmung bei Jahn jedenfalls etwas aufgehellt.

Drittes Derby in vier Wochen

„Im Training musste ich nicht viel sagen“, beschrieb HG-Coach Pietsch die Konzentration, mit der seine Spieler das Übungsprogramm absolvierten. „Alle wissen, worum es geht.“ Für die Rosdorfer ist es zudem das dritte Derby in den vergangenen vier Wochen. Vom Hinspiel hat die HG noch eine 24:31-Pleite gutzumachen. (haz/gsd-nh)

Quelle: hna.de, 09.03.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.