Rosdorfer Halle bleibt eine Festung, jetzt schon 7 Spiele unbesiegt


HG Rosdorf-Grone II – VfL Lehre 30:24 (17:13):

Im Kampf um den Klassenerhalt hatten wir heute den VfL Lehre zu Gast. Im Hinspiel unterlagen wir mit 30:24 und wollten uns für dieses Ergebnis revanchieren. Mit Paul David, Jan Gerke und Marian Krempec standen uns zwar drei Akteure nicht zur Verfügung, aber des Rest des Kaders war fit.

Unsere Jungs begannen erneut konzentriert, zogen über 2:2 bis zur 16. Minute auf 12:4 davon. Coach Niklas Meyer wechselte nun fleißig durch, der Vorsprung schrumpfte ein wenig und mit 17:13 wurden die Seiten gewechselt.

Lehre wollte sich aber nicht so schnell geschlagen geben und verkürzte bis zur 35. Minute auf 18:16. Unsere Jungs aber sammelten sich schnell, die Abwehr stand nun stabiler und Keeper Miguel Herbold war wieder einmal ein überragender Rückhalt. Auch Umstellungen auf dem Platz machten sich nun nicht mehr bemerkbar und über 24:18 und 28:21 nach 51 Minuten zogen unsere Jungs ungefährdet davon. Am Ende konnten wir mit 30:24, siehe Hinspiel, die Oberhand behalten.

Jetzt haben wir zwar zuletzt 15:7 Punkte geholt, aber so richtig befreien konnten wir uns noch nicht aus dem Abstiegskampf. Zum leichtesten Auswärtsspiel der Saison dürfen wir uns in der kommenden Woche auf den Weg machen. Beim Tabellenführer aus Groß Lafferde wird nicht viel zu holen sein, und der ambitionierte Spitzenreiter wird sicher nach dem Unentschieden beim Tabellenletzten am vergangenen Wochenende auf Wiedergutmachung brennen.

Tore HG Rosdorf-Grone: Jannik Burgdorf 6, Aaron von Gfug 1, Sebastian Gutenberg, Marvin Hornig 2, Justus Klockner 1, Marius Knorr 4, Christopher Laske 2, Lasse Messerschmidt 1, Marcel Schulz 12/5, Eric Seibt 1, Fritz Wagner-Douglas und Miguel Herbold (TW)

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.