Mit beeindruckendem Handball überrascht


JMSG Moringen/Northeim – HG Rosdorf-Grone 24:33 (10:15):

Im Hinspiel vor 10 Tagen hatten unsere Mädchen noch mit 22:27 das Nachsehen. Im Rückspiel wollten wir den Ausgang offener gestalten, Fehler wurden angesprochen und das Team hat sich eindrucksvoll an die Vorgaben von Trainerin Malin Gerke gehalten.

Von Beginn an stand die Abwehr ordentlich, wohl wissend das die Kreise von JMSG Torjägerin Skupin nur schwer einzuschränken sein werden. Vicky wurde mit dieser Aufgabe vertraut und machte ihrer Gegnerin das Leben schwer. Bis zum 4:4 verlief die Partie ausgeglichen und bis zur 18. Minute (8:10) blieb die JMSG dran. Bei unseren Mädchen lief der Ball im Angriff blendend und die (wie immer) zahlreich mitgereisten Fans und Eltern kamen aus dem Staunen kaum heraus. Vicky erzielte 4 Treffer in Folge und wir setzten uns auf 8:14 ab. Mit 10:15 ging es dann in die Kabine und es gab rein gar nichts zu kritisieren.

Im zweiten Abschnitt knüpfte das Team nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Die Abwehr stand gut, Chiara war im Tor ein sicherer Rückhalt und im Spiel nach vorne wurde weiter geglänzt. Ob Einläufer von Außen durch Tabea und Mia, oder das Spiel über den Kreis mit Samira und Mira. Mal Mavie, Paula, Desi, Lena oder Vicky im „Mädchen gegen Mädchen“, immer viel Bewegung zum Tor, auch mal ohne Ball, so wurden immer wieder Lücken gefunden. Irgendwie hatte irgendjemand immer die richtige Idee. Die JMSG konnte zwar bis zur 37. Minute und dem 22:24 dagegen halten, hatte aber danach nichts mehr entgegen zusetzen. Mia mopste zweimal den Ball und traf per Tempo, 22:28 lautete der nächste Zwischenstand. Tabea verwandelte ihren 4. Siebenmeter und netzte mit ihren beiden letzten Treffern zum 24:33 Endstand ein.

Glücklich und unter dem Beifall der Zuschauer wurde der Erfolg kurz zünftig gefeiert. Jetzt haben die Mädchen endlich mal ihre gute Leistung mit einem Erfolg gekrönt. Darauf lässt sich aufbauen und am kommenden Wochenende wird eine Wiederholung dieser Leistung nötig sein, um gegen die HSG Rhumetal bestehen zu können.

HG: Chiara Becker (TW), Mia Hesse 5, Samira Faust 2, Paula Fromm 4, Mavie Gunkel 4, Mira Hermann 2, Tabea Koch 8/3, Desiree von Werder, Lena Maria Winkler, Viktoria Zimmermann 8

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.