Überzeugende Vorstellung mit „geringem“ Makel


HSG Hannover-Badenstedt II – HG Rosdorf-Grone 22 : 24 (10 : 14):

Die Mädels der wB1 siegen auch in der Landeshauptstadt und bleiben dem Tabellenführer auf den Fersen. Eine überzeugende Vorstellung mit „geringem“ Makel.

Am vergangenen Samstag trat die wB1 bei der HSG Hannover-Badenstedt II an. Viel hing vom Ausgang des Spiels in der Endphase der Meisterschaft ab. Und wer Badenstedt kennt, der weiß welche Brisanz in den Begegnungen mit der HGRG steckt.

So sahen sich die Mädels einem gut aufgelegten Gegner gegenüber, der es nicht zuließ, dass die HG das Spiel an sich nahm. Es entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem sich keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten konnte. Doch nach dem 9:9 in der 19. Minute nahmen die Mädels das Heft in die Hand, starteten ihren Sturmlauf und nutzten die Chancen. In der Abwehr bekamen sie besseren Zugriff auf den Gegner und Braun zwischen den Pfosten wurde immer stärker. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Mädels auf 10:14 vorlegen. Diesen Schwung nahmen sie mit in den zweiten Abschnitt, bauten bis zur 33. Minute den Vorsprung auf 7 Tore zum 10:17 aus und hielten diesen bis in die 43. Minute beim Stand von 14:21. In dieser Phase gelang es Cramer am Kreis mehrfach Lücken zu reißen, die von einer bärenstarken Moschner gerne angenommen wurden. Dann geschah das, was die mitgereisten Zuschauer als kleinen Makel bezeichneten: Vorne wurden die Möglichkeiten nicht genutzt und die Hannoveranerinnen hingegen witterten ihre Chance. Auf ein Tor der HG kamen zwei der HSG. Bis zum Schlusspfiff schmolz der Vorsprung auf 2 Tore zum Endstand von 22:24. Allerdings hatte man den Eindruck, dass die HG-Mädels das Spiel vollständig unter Kontrolle hatten und es einfach nur noch runter spielten.

Die Zuschauer sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Von der 19. bis zur 43. Minute boten die Ladies dann eine sehr überzeugende Vorstellung. Eine tolle Mannschaftsleistung und eine glänzend aufgelegte Braun sorgten für die Dominanz in dieser Phase. An dem kleinen Makel werden die Ladies arbeiten, um in Zukunft das Spiel souverän auszuspielen. Eure Fans werden es euch danken.

Am nächsten Samstag ist der SV Wacker Osterwald zu Gast in der Halle am Siedlungsweg. Dabei darf die Tabellensituation nicht davon ablenken, dass es ein extrem forderndes Spiel wird.

HG: Heinlein (1), Cramer (3), Scharbatke (5), Moschner (11), Otto, Gebert (1), Braun (TW), Neef, Keppler (3), Deutschler (TW)

Uwe Scharbatke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.