Hart aber Fair, Derby mit Spannung bis zum Schlusspfiff


HG Rosdorf-Grone II – SG Spanbeck/Billingshausen 31:31 (18:15):

Zum Derby durften wir den Tabellenvierten aus Spanbeck/Billingshausen begrüßen. Seit fünf Spielen sind unsere Jungs zu Hause ungeschlagen, und diese Serie auszubauen schien fast unmöglich. Seit einigen Tagen stand fest, dass mit Jan Gerke, Marvin Hornig und Marian Krempec drei Stützen ausfallen werden. Kurz vor dem Anpfiff machte dann Basti Gutenberg das Quartett komplett.

Coach Niklas Meyer hatte seine Jungs gut auf dieses Duell eingestellt und der Ball lief im Angriff schnell durch die eigenen Reihen. Die SG fand nicht das richtige Mittel, um die sich uns bietenden Lücken zuzustellen. Auf der anderen Seite nutzte die SG ebenso jede sich ihnen bietende Lücke in unserem Abwehrverband gnadenlos aus. Es entwickelte sich ein gutes und bis zur 20. Minute ausgeglichenes Spiel. 11:11 lautete der Zwischenstand, ehe abwechselnd Marcel Schulz und Christopher Laske innerhalb von fünf Minuten auf 15:11 erhöhten. Die SG setzte aber nach, verkürzte auf 17:15 und ging mit einem 18:15-Rückstand in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang uns zwar das 19:15, aber bis zur 35. Minute konnte die SG zum 19:19 ausgleichen. Jetzt lief bei unseren Jungs nichts mehr zusammen und SpanBill erhöhte bis zur 42. Minute auf 20:26. Nach 53 Minuten und einem 25:31-Rückstand schien die Partie gelaufen zu sein, doch unsere Jungs wollten sich nicht kampflos aufgeben. SpanBill hingegen, mit dem Gefühl des sicheren Erfolges im Rücken, tat uns den Gefallen, die Angriffe schnell abzuschließen. Entweder waren sie Beute der Abwehr oder Keeper Miguel Herbold entschärfte die Würfe. Marcel Schulz (mit seinem 15. Treffer), Jannik Burgdorf, zweimal Fritz Wagner-Douglas, erneut Burgdorf (Treffer zum 30:31) und nochmal Wagner-Douglas hießen die letzten Torschützen. 31:31 und noch immer zwei Minuten auf der Uhr, Wagner-Douglas trifft von Außen, aber Kreis und dem letzten Angriff der SG stellt/wirft sich die ganze Mannschaft in den Weg. Ein Tor innerhalb der Spielzeit gelang nicht mehr und es blieb beim 31:31.

Ein gewonnener Punkt, wichtig für uns im Abstiegskampf, Heimserie auf sechs Spiele ohne Niederlage ausgebaut, ein herausragender Torschütze Schulz und eine tolle Mannschaftsleistung konnten wir letztlich verbuchen. Am kommenden Samstag gilt es nun die Leistung zu bestätigen und endlich die ersten Auswärtspunkte zu verbuchen. Bei der HSG Langelsheim/Astfeld, derzeit Vorletzter der Tabelle, wollen wir für die 31:32-Hinspielniederlage erfolgreich Revanche nehmen.

Tore HG Rosdorf-Grone: Jannik Burgdorf 4/1, Paul David, Aaron von Gfug 1, Justus Klockner 1, Marius Knorr 1, Christopher Laske 3, Lasse Messerschmidt, Marcel Schulz 15/6, Eric Seibt 3, Fritz Wagner-Douglas 3 und Miguel Herbold (TW)

Thomas Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.