Bittere Pleite für HG Rosdorf bei MTV Tostedt


Unglückliche Niederlage:

Silvana Eisenhauer

Tostedt. Unglückliche Niederlage für die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone! Beim MTV Tostedt gab es eine bittere 26:27 (13:13)-Schlappe.

Die bringt den Abstiegskandidaten nicht voran. Silvana Eisenhauer und Amrei Gutenberg waren mit je acht Treffern die erfolgreichsten Torschützinnen.

Die Mannschaft von Trainer Stephan Albrecht war nur mit einem Mini-Aufgebot von acht Feldspielerinnen angereist. Mehrere Akteurinnen waren verletzt oder erkrankt ausgefallen. Dennoch hielten die HGerinnen die Partie offen und gingen sogar mit 8:5 in Führung 13. Minute). Und auch bis zur Halbzeit wahrte das Albrecht-Team seinen Vorsprung, ließ Tostedt, das eine Woche zuvor bei Nachbar HSG Göttingen verloren hatte, höchstens ausgleichen.

Nach Wiederbeginn begann das Spiel jedoch zu kippen. Der MTV ging mit 20:17 in Front (40.), führte nach 49 Minuten sogar 23:19. Rosdorf wehrte sich bravourös, Amrei Gutenberg erzielte per Siebenmeter die 24:23-Führung. Doch Aufsteiger Tostedt hatte schließlich das bessere Ende für sich.

HG: Schlote, Schorn – Frölich, A. Gutenberg 8/6, Fulst 3, Gerke, Eisenhauer 8, Seifert 3/2, Kehler 1, M. Gutenberg 3. (haz/gsd)

Quelle: hna.de, 19.02.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.