B2 schlägt Geismar – noch zwei Siege bis zum Titelgewinn

Die weibliche B2-Jugend hat die Meisterschaft in der Regionsliga weiterhin fest im Blick: Nach dem knappen 18:16-Arbeitssieg am Sonntag bei der JMSG Geismar/Göttingen braucht die Mannschaft von Trainer Jan Schild nur noch zwei Siege, um den Titelgewinn perfekt zu machen.

So spannend wie gegen Geismar/Göttingen hatten es die HG-Mädchen in dieser Saison bislang noch nicht gemacht. Von Anfang an war die Begegnung vom äußerst körperlichen Auftreten der Gastgeberinnen geprägt. Der Rosdorfer Spielfluss wurde immer wieder durch Fouls, die teils auch die Grenzen des Regelwerks klar überschritten, unterbrochen. Bis zur 20. Minute war es dem Tabellenzweiten aus Geismar so möglich, den favorisierten HG-Mädchen im Gleichschritt zu folgen (6:6). Dann allerdings sorgte Clara Ulrich mit zwei Treffern kurz vor Ende der ersten Halbzeit für die Rosdorfer Pausenführung (8:6).

Nach dem Seitenwechsel mussten die Rosdorferinnen ihren Vorsprung einzig beim zwischenzeitlichen Gleichstand von 10:10 (32. Minute) nochmals einbüßen, ehe sie vor allem in Person der drei erfolgreichsten Torschützinnen an diesem Tag Clara Ulrich, Marie Rettberg und Larissa Apel wieder in Führung gingen – und bis zur 40. Minuten vorentscheidend auf 17:12 davonzogen. Der JMSG gelang zwar nach einem kleinen Lauf zwei Minuten vor dem Abpfiff noch der 17:16-Anschlusstreffer, doch den Sieg ließ sich das Team von Trainer Jan Schild schließlich nicht mehr nehmen.

Am kommenden Sonntag können die HG-Mädchen dann mit einem Auswärtssieg beim Northeimer HC den vorentscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft tätigen.

HGRG: Schwarz – Keppler, Becker, Mündemann, Eberhardt (3), Fromm, Greinert, Ulrich (4/3), Apel (6), Khalil, Krüger, Herbold, Rettberg (5/1)

Beste JMSG: Kupsch (6/1), Busse (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.