Lange mitgehalten


Handball-Oberliga Frauen: HG verliert 26:28:

Silvana Eisenhauer

Hollenstedt. Was für ein Pech für die HG Rosdorf/Grone! Gegen den Tabellenneunten TUS Jahn Hollenstedt führte das Team von Trainer Stefan Albrecht fünf Minuten vor dem Schlusspfiff durch das neunte Tor von Silvana Eisenhauer noch mit 25:24, um am Ende doch den Gastgeberinnen den glücklichen 28:26 (13:13)-Sieg überlassen zu müssen.

Nach 47 Sekunden brachte Shari Kehler die Gäste per Siebenmeter mit 1:0 in Führung. Nach 15 Minuten aber stand es 6:9, doch diesen Rückstand konnte die HG Rosdorf bis zur Pause noch zum 13:13 egalisieren.

Auch nach dem Wechsel sah es überwiegend gut für die Rosdorferinnen aus, die bis zur 55. Minute häufig mit bis zu zwei Treffern führten, ehe die Gastgeberinnen beim 24:25 eine Auszeit nahm, sich noch einmal fokussieren konnten und mit einem 3:0-Lauf 37 Sekunden vor Schluss mit dem 27:25 für die endgültige Entscheidung gesorgt hatten.

Damit bleibt Rosdorf weiter Schlusslicht, eine Leistungssteigerung war aber durchaus erkennbar.

HG: Schlote, Schorn – Frölich, Schmied, Jaeger, A. Gutenberg 8/1, Fulst, Gerke, Eisenhauer 9, Kehler 2:1, Spering, Moschner 2, Seifert 2, M. Gutenberg 3. (gsd)

Quelle: hna.de, 22.01.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.