Auch Helmstedt zu stark für Rosdorf-Grone

Handball-Oberliga

Helmstedt. Keine Kurs-Korrektur bei der HG Rosdorf-Grone! Der Tabellenletzte der Handball-Oberliga der Männer ist weiter unterwegs Richtung Abstieg. Bei den Handball-Freunden Helmstedt-Büddenstedt setzte es eine 30:32 (12:16)-Niederlage.

In der vierten Minute lag die HG 2:1 durch Hendrik Sivers vorn, doch es blieb die einzige Führung der Gäste. Den folgenden Rückstand hielten sie zumindest bei nur einem Tor, glichen durch Daniel Menn und Sievers sogar zum 11:11 und 12:12 aus. Doch zur Pause hieß es dann 16:12 für die Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit betrug die Führung der Helm-stedter bis zu sechs Treffer, näher als auf vier Tore kamen die Rosdorfer nicht heran. Erst in der Schlussphase konnten die HGer noch die viel zitierte „Ergebnis-Kosmetik“ betreiben und auf 30:32 verkürzen. „Ich bin trotz der Niederlage sehr zufrieden“, meinte Trainer Lenny Pietsch. „Wir haben uns nicht abschießen lassen.“

HG: Krüger, Seebode – Herthum 7, Osei-Bonsu 5, Klockner, Quanz, Menn 4, Sievers 5/4, Knorr, Wächter 3, Burgdorf 6, Kutz. (haz/gsd)

Quelle: hna.de, 21.01.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.