Turbulentes Handball-Jahr


Ein turbulentes Jahr geht für die HG Rosdorf-Grone zu Ende!

Zu Jahresbeginn musste die 1. Damen noch um den Klassenerhalt in der Oberliga Niedersachsen zittern. Mit einer fulminanten Rückrunde (acht Siege in Folge) konnten die HG-Ladies ihr Punktekonto aufstocken und so als Siebtplatzierter die Saison 2016/2017 letztendlich erfolgreich abschließen. Etwas anders lief es bei der 1. Herren: Um den Klassenerhalt musste man nicht zittern. Am Ende rundete ein fünfter Platz in der Oberliga Niedersachsen die letzte Saison unter Trainer Gernot Weiss ab. Für die Saison 2017/2018 plante die HG mit Christian Caillat, der zog sich aber kurz vor Saisonbeginn aus persönlichen Gründen zurück. Lennart Pietsch, der in der vergangenen Saison erfolgreich mit den Oberliga-Damen unterwegs war, übernahm das Herren-Oberligateam der HG als Cheftrainer. Seinen frei gewordenen Trainerposten bekleidet nun Tjark Kleinhans.

Bei der Jahreshauptversammlung im Juni kam es zu einem Führungswechsel im HG-Vorstand. Jürgen Weißke, seit Gründung der HG 2006 1. Vorsitzender, wurde von der bis dato 2. Vorsitzenden Inken Seebode abgelöst. Die neue Führungsriege der HG: Inken Seebode (1. Vorsitzende und Damenbeauftragte), Thomas Koch (2. Vorsitzender und Herrenbeauftragter), Sandra Ackert (Kassenwartin), Kai von Roden (Jugendwart), Michael Thormann (Schiedsrichterwart) sowie Jan Bergolte (Spielwart und kommissarischer Pressewart).

Ende August wurde die erste Pokalrunde der Herren in Rosdorf ausgetragen. Auch das beliebte Göttinger Minispielfest der HG Rosdorf-Grone im November war wieder ein voller Erfolg. Der Teilnehmerrekord von 30 Mannschaften aus 2016 wurde eingestellt. Dafür konnte mit 625 geworfenen Toren (in 60 Spielen) ein neuer Rekord verbucht werden.

Auch für den Jugend-Förderverein (JFV) der HG war 2017 ein spannendes Jahr. So wurde beim Rosdorfer Lauftag wieder der Grill angeworfen und Läufer sowie Zuschauer verköstigt. Aber auch abseits des Handballfeldes wurden Aktionen angeboten: Ende August fand ein Fahrsicherheitstraining auf dem Verkehrsübungsplatz in Kassel statt. Nicht zu vergessen sind die jährlichen Weihnachtsgeschenke für die Kinder und Jugendlichen. Dieses Jahr gab es für jeden einen HG-Schal.

Sehr erfolgreich sind aktuell die HGRG-Jugendlichen unterwegs. Elf der insgesamt zwölf Jugendmannschaften belegen einstellige Tabellenplätze, darunter die weibliche A-Jugend und B-Jugend II den ersten, die weibliche B-Jugend I den zweiten und die männliche C-Jugend den dritten Tabellenplatz.

Quelle: Extra Tip, 23.12.2017, S. 18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.