Mit Arbeitssieg Platz zwei gefestigt


HSG Nord Edemissen – HG Rosdorf-Grone 17:25 (6:8):

Mit einem 17:25 Arbeitssieg über die HSG Nord Edemissen festigt die wB1 Platz 2 in der Tabelle und bleibt dem TSV Neustadt auf den Fersen.

Am vergangenen Sonntag starteten die Mädels der wB1 in die Rückrunde der Landesliga Süd bei der HSG Nord Edemissen. Die Anfangsphase war auf beiden Seiten bestimmt von Nervosität, überhasteten Aktionen und reichlich Fehlwürfen. Sicherheit gab zunächst nur eine glänzend aufgelegte Deutschler. Sie sorgte mit phantastischen Paraden zwischen den Pfosten dafür, dass die Mannschaft stets im Spiel blieb. So war es nicht verwunderlich, dass es nach 12 Minuten erst 3:3 stand und in der 21. Min. das 6:6 fiel. Die Führung wechselte dabei ständig. Zum Ende der 1. Halbzeit nutzen die HG-Mädels ihre Chancen und konnten sich auf 6:8 absetzen.

Die Ansprache der Trainerinnen in der Pause zeigte anschließend ihre Wirkung. Denn nun drehten die Ladies richtig auf und legten auf 7:15 zur 32., 9:20 zur 41. und 13:24 zur 47. Minute vor. Diese Phase war geprägt von guten Aktionen im Angriff und konzentrierter Abwehrarbeit. Und wenn dann doch der Ball durch die Abwehrreihe ging, war auch auf Braun verlass, die im zweiten Abschnitt das Tor hütete. Die Schlussphase ließen die Ladies etwas ruhiger angehen. Der schnelle Abschluss im Angriff fand mehrfach nicht das Tor. Die HSG nutze ihrerseits die Möglichkeiten und verkürzte auf 17:24. Dabei hatte die Mannschaft das Spiel allerdings zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle. Den Schlusspunkt setzte Moschner mit ihrem 8. verwandelten 7-Meter zum 17:25 Endstand.

Es war sicher keine Galavorstellung heute. Es war das erwartete schwere Spiel und am Ende ein echter Arbeitssieg. Der Zusammenhalt der Mannschaft, die Einsatzbereitschaft und taktische Änderungen der Trainerinnen führten am Ende zu einem ungefährdeten Sieg. Aber auch diese Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Hervorragende Akzente setzen immer wieder unsere Torhüterinnen, die beide der große Rückhalt waren.

HG: Tektonidis, Cramer (5), Mündemann (1), Scharbatke (3), Moschner (11), Otto (2), Gebert, Braun (TW), Münter (1), Keppler (2), Deutschler (TW)

Uwe Scharbatke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.