Eine volle Halle, viele Tore und jede Menge Spaß


12. Göttinger Tageblatt-Minispielfest:

Am Sonntag, den 12.11.2017, war es wieder soweit: Das 12. Göttinger Tageblatt-Minispielfest der HG Rosdorf-Grone stand an. Der letztjährige Rekord von 30 teilnehmenden Mannschaften wurde dieses Jahr eingestellt. Erneut bestritten 30 Mini-Mannschaften aus elf Vereinen insgesamt 60 Spiele.

Pünktlich um 14:00 Uhr hatten sich alle Minis mannschaftsweise auf dem mittleren von drei Spielfeldern versammelt und fieberten schon dem Anpfiff entgegen. Ein klein bisschen mussten sie sich aber noch gedulden, denn zu einem Minispielfest gehört auch eine gebührende Begrüßung. Im Sinne der Minis hielt Kai von Roden (Jugendwart der HG) die Begrüßung aber kurz, sodass keine 15 Minuten später die ersten Partien bereits liefen.

Auch dieses Jahr erhielten die einzelnen Mannschaften wieder Tiernamen, so kam es dazu, dass sich Katzen und Mäuse, Löwen und Tiger, Wölfe und Bären sowie Ameisen und Flöhe gegenüberstanden.

Mit fortschreitender Zeit verwandelten sich immer mehr Kindergesichter ebenfalls in Tiere. Dank der Firma Wichtel Events, vertreten durch Henrike Sebesse, konnten wir auch dieses Jahr wieder etliche geschminkte Gesichter bestaunen. Herzlichen Dank hierfür!

Am Ende des ca. 3,5 stündigen Minispielfests konnte ein neuer Rekord verbucht werden. Mit 625 geworfenen Toren (im Schnitt 10,4 Tore pro Spiel) wurde das Vorjahresergebnis von 411 Toren (ebenfalls bei 60 Spielen insgesamt) deutlich überschritten.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich beim Göttinger Tageblatt für das Sponsoring unseres 12. Minispielfestes, insbesondere für die großzügige T-Shirt-Spende, bedanken. Ebenso möchte ich mich bei Frau Hebig (Inhaberin McDonalds an der Kassler Landstraße) für die Spende von 300 Hamburgern herzlich bedanken.

Dank dieser Spenden konnten wir auch dieses Jahr wieder bei der Siegerehrung jedem Mini ein T-Shirt und einen Hamburger überreichen und so für zahlreiche strahlende Kinder sorgen. Ein schöner Abschluss für ein gelungenes Minispielfest.

Zu guter Letzt möchte ich mich für die tatkräftige Unterstützung und die vielen fleißigen Hände im Hintergrund bedanken, ohne die es nicht möglich wäre, so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Mein herzlicher Dank geht an den gesamten HG-Vorstand für jede helfende Hand bei Organisation und Durchführung des Minispielfestes, den Jugendförderverein für die Übernahme des Caterings, die Eltern unserer Minis für die Kuchen- und Waffelteigspenden, den Spielern unserer männlichen B- und C-Jugend sowie den Spielerinnen der weiblichen C-Jugend für den Auf- und Abbau sowie das Pfeifen der einzelnen Partien. Herzlichen Dank an alle helfenden Hände!

Jan Bergolte / Fotos: Lena von Roden, Jan Bergolte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.