HGRG-Ladies entzaubern HSG Nord Edemissen


HG Rosdorf-Grone – HSG Nord Edemissen 30:18 (14:7):

Nach einer eindrucksvollen Vorstellung übernimmt die wB1 die Tabellenführung in der Landesliga Süd.

Am Samstagabend absolvierten die Mädels der wB1 ihr drittes Spiel innerhalb von acht Tagen. Nach halbwegs ausgeglichenen Anfangsminuten drehte die Mannschaft richtig auf und setzte sich schnell auf 8:3 und 12:5 ab. Mit intensiver Arbeit in der Abwehr und klug vorgetragenen Aktionen im Angriff ging es dann mit 14:7 in die Pause. Das muntere Tore werfen fand im zweiten Abschnitt seine Fortsetzung. Bis zur 35. Minute wurde die Führung auf 20:11 ausgebaut. Zu keinem Zeitpunkt gelang es der Mannschaft der HSG ein Rezept gegen die in der Abwehr sehr konzentriert arbeitenden HGlerinnen zu finden. Auch heute war auf unsere Torhüterinnen wieder Verlass, die mit tollen Reaktionen viele Würfe abwehrten. Das gesamte Team sorgte durch intensiven Einsatz für schier unüberwindbare Hürden in der Abwehr. Die letzten 15 Min. auf Seiten der HGRG gehörten dann einer überragenden Moschner, der 7 ihrer insgesamt 12 Tore am heutigen Abend zum 30:18 Endstand gelangen. Mit ihrem 60. Tor im 7. Spiel warf sich Moschner an die Spitze der Torjägerliste der Liga.

Einen großen Dank senden wir an dieser Stelle an die Mädchen der wB2 der HGRG, die immer wieder die Mannschaft bei ihren großen Aufgaben unterstützen. Heute waren mit Mündemann und Ulrich wieder zwei Spielerinnen an dem tollen Erfolg beteiligt. Mit diesem Sieg katapultierten sich die Rosdorferinnen aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz auf Platz 1 der Tabelle.

HG: Tektonidis (1), Cramer (2), Mündemann (3), Scharbatke (10), Moschner (12), Otto, Ulrich, Gebert (2), Braun (TW), Neef, Deutschler (TW)

Uwe Scharbatke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.